Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Olav Dale
(Genre »Jazz«, Land »Norwegen«)

 

Dabrhahi
(2007, Norcd NORCD0767)

Auf den blöden CD-Titel kann nur eine Band kommen, der nun wirklich nichts besseres einfällt, als die Nachnamen der Mitglieder irgendwie zusammen zu pappen. Schade eigentlich, denn Olav Dale und seine Jungs haben's an sich schon drauf – aber was? Tja, und nun kommt das musikalische Unwort schlechthin: Fusion nannte man das früher, als sich der Jazz Rock weiterentwickelt hatte und man nun auch dafür einen neuen Begriff erfinden wollte.

Egal: Zumindest spieltechnisch haben Saxophonist Olav Dale, Keyboarder Erik H. Halvorsen, E-Basser Torbjørn Hillersøy und Stein Inge Brækhus (dr, perc) nichts und niemanden zu fürchten. Musikalisch kann man ihr Werk je nach Blickwinkel oder auch Lust und Laune bezeichnen als »just another fusion record, diesmal from Norway« oder aber als gelungenen modernen elektrischen Jazz, der gelegentlich den späten Miles atmet, aber auch erinnert an zwei schöne Mood Records-Scheiben von Ian Carr's Nucleus, bzw. Charlie Mariano aus den frühen Achtzigern. Schluss jetzt, eine Entscheidung muss her: die CD ist gut. (tjk)

Olav Dale: Dabrhahi

Offizielle Website

Offizielle Website      www.olavdale.com

   

Dabrhahi Again
(2013, Norcd NORCD 1323)

Warum einen blöden Bandnamen ändern, wenn die Bandmitglieder schon konstant bleiben? Ansonsten hat sich auch nicht viel bewegt, zum Positiven schon gar nicht. Was bei der Debut-Scheibe noch frisch und munter klang, tönt inzwischen eher fad.

Die Stücke umspannen den üblichen Rahmen aus flinken Themen, teils vertrackten Rhythmen und Harmoniewechseln, und natürlich beherrschen alle ihre Instrumente. Saxophonist Olav Dale fiept und hupt, Erik Håkon Halvorsen dudelt diverse Keyboard-Sounds, die Rhythmusgruppe spielt ebenso gekonnt wie spannungsarm. Keine der Kompositionen ist herauszuheben, »Flisa« nervt sogar gehörig. Gerade bei Fusion-Jazz ist der Grat zwischen gut und grauslig ziemlich schmal. (tjk)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

              


© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel