Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Marjan Vahdat
(Genre »Folk«, Land »Grenzgänger«)

 

Serene Hope
(2017, Kirkelig Kulturverksted/Indigo FXCD437)

Nach drei Alben mit Schwester Mahsa und dem Solodebüt »BLUE FIELDS« erscheint nun bereits Marjan Vahdats fünfte CD bei Erik Hillestads Label KKV. Es wäre ihr zu wünschen, dass sie damit langsam aber sicher auch eine größere Hörerschaft erschließt. Während der Vorgänger 2013 in einer schwedischen Kirche zwischen Uppsala und Stockholm eingespielt wurde, fand die Aufnahme von »SERENE HOPE«, wieder unter der Produktion von Erik Hillestad und Mahsa Vahdat, in einer Holzkirche am nördlichsten Rand Oslos statt. Von der Band des vorigen Albums ist allein der norwegische Bassist Gjermund Silset weiter dabei; vervollständigt wird das internationale Quartett durch Duduk (Ertan Tekin, Türkei), Oud (Ahmad Al Khatib, Palästina) und Perkussion (Ali Rahimi, Iran).

Das internationale Flair der Instrumente und der Besetzung spiegelt sich auch in der Auswahl der Songs wider: Teilweise spielen die Musiker modalen Jazz, teils knüpfen die Kompositionen an persische, kurdische und armenische Volksmusik an. Ein zeitgenössischer Bezug kommt auch durch die Liedbeiträge von Marjans älterer Schwester sowie durch Texte aus der jüngeren Vergangenheit - im Kontrast zu Texten aus dem 19. Jahrhundert und aus dem Mittelalter von Rumi. Mit ihrer leidenschaftlichen Gesangsdarbietung lädt Marjan Vahdat ein, mit »gelassener Hoffnung« auf die Welt zu blicken, wobei sie verträumte Liebesgedichte aus dem Iran interpretiert, sehnsüchtig von Heimweh singt und die CD mit einem armenischen Wiegenlied beschließt. (ijb)



Siehe auch:
Mahsa Vahdat
Gjermund Silset mit Karl Seglem
Mari Boine
Eva Trones

Marjan Vahdat: Serene Hope



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

              


© 2000 - 2017, Design & Programmierung: Polarpixel