Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Nive Nielsen
(Genre »Pop«, Land »Grenzgänger«)

 

Nive Sings
(2012, Glitterhouse/Indigo GRCD747)

Grönland ist selten auf unserer musikalischen Landkarte zu finden. Natürlich gibt es dort eine - gemessen an der Landeseinwohnerzahl - aktive Musikszene, aber die ist oft nur schwer erreichbar über spezielle Label. Das vor allem auf Americana und Singer/Songwriter festgelegte Label Glitterhouse stellt uns nun mit Nive Nilsen eine Inuit aus Nuuk vor, der Hauptstadt und mit über 15.000 Einwohner auch größten Siedlung Grönlands. Aufgenommen hat sie ihr Debüt während der letzten zwei Jahre über den ganzen Globus verteilt, aber auch auf einem Dachboden ihrer Heimatstadt, begleitet von einer stattlichen Zahl an Musikern, wie zum Beispiel, Jon Parish von PJ Harvey und Howe Gelb von Giant Sand.

Scheinbar unbekümmert spielt sie ihre rote Ukulele und singt mit einer Naivität zwischen Indie-Rock und Folk – das brachte ihr schon einen Auftritt vor der dänischen Königin ein! Dabei klingt Nive Nielsen überhaupt nicht so frostig und mit Eskimo-Klischees behaftet, wie die Plattenfirma glauben machen möchte, sondern schlicht und einfach nach liebenswert verschrobenem Indie-Folk, der manchmal auch zum hartkantigem Psychedelic-Rock abdriftet. Hörenswert. Schade nur, dass lediglich der für uns nicht verständliche Text des letzten Songs ihre nordpolare Herkunft verrät. (peb)

Nive Nielsen: Nive Sings

Offizielle Website

Die CD »Nive Sings« war »CD des Monats« im Monat 5 / 2012.
Und so urteilten unsere anderen Autoren darüber:

Ja, diese unaufgeregt-naive Drauf-Los-Musik ist eine schöne Entdeckung. Und wert beachtet zu werden - auch weil Nive Nilsen eben nicht die Ethno-Folklore-Schiene fährt, die man vielleicht erwarten würde.
Sebastian Pantel

Ich kann nur zustimmen! Nive Nielsen klingt frisch und enthusiastisch, der Band-Sound mit Ukulele, singender Säge etc. ist nicht alltäglich. Würde ich mir auch sehr gerne mal live anschauen.
Tim Jonathan Kleinecke

Ich bin ja oft der letzte, der sich für Platten von jungen Singer- Songwritern engagiert - es gibt einfach zu vieles, was mich echt nicht vom Hocker haut, doch überall hochgelobt wird. Nive Nilsen aber, da ziehe ich meinen Hut, ist eine charismatische und ganz unaufgeregt eigensinnige Musikerin, von der ich mehr hören möchte, gerade auch mit Psychedelic-Rock-Einschlag.
Ingo J. Biermann

Tim, das Vergnügen hatte sich sogar schon, auf dem Iceland Airwaves Festival in Reykjavik vor anderthalb Jahren! Und ich kann Euch versichern, dass diese freakfolkigen Songs live fast noch eindringlicher daherkommen als auf Platte. Wunderbar, mit dieser eigensinnigen Ukulele ganz sanft auf Abwege zu geraten!
Eva-Maria Vochazer

Offizielle Website      nivenielsen.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

              


© 2000 - 2017, Design & Programmierung: Polarpixel