Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Hildur Guðnadóttir & Hauschka
(Genre »Avantgarde«, Land »Island«)

 

Pan Tone
(2011, Sonic Pieces/Morr Music / Anost SP012)

Wohin nur mit dieser CD? »Pop« ist sie wohl leider nicht, »Klassik« und »Jazz« ebenso wenig. Sowohl der Pianist Volker Bertelmann alias Hauschka als auch die Cellistin Hildur Guðnadóttir sind zwar oft in der elektronischen Musik aktiv, doch »Beats« gibt es hier keine. Für die Schublade »Avantgarde« wiederum gründet ihr Duoalbum zu sehr auf Tradition und Eingängigkeit. Mehr Klassik als Pop – oder mehr Pop als Klassik? »PAN TONE« müsste man vielleicht am ehesten beschreiben als eine Kreuzung aus Suite und langer Sonate für Cello und Piano, bereichert um den Gestus einer höchst zeitgenössischen und so warmen wie minimalistischen Elektronik. Häufig findet man dafür die Bezeichnung als »New Composition«, »(Alternative) Ambient« oder »Indie Electronic« (vgl. Jóhann Jóhannsson oder Valgeir Sigurðsson).

Hauschkas Alben, obgleich zumeist im »New Age«- oder »Club Music«- Regal einsortiert, stehen zudem klar in der kompositorischen Tradition von Satie und John Cage, nicht zuletzt wegen seines Fokus aufs präparierte Piano. Und da ist die Grenze zum banalen Poesiealbumsgeklimper nicht selten schmal. Ähnliches konnte man überdies Guðnadóttirs bisherigen Veröffentlichungen entgegenhalten, ob solo oder etwa beim Trio »Angel«. Am eindringlichsten ist ihre Mitwirkung an »Katodivaihe«, der vorletzten CD von Pan Sonic, geblieben. In »PAN TONE« also, dieser live aufgenommenen Begegnung der beiden, entsteht nun ein so eigener, starker und auch fern jeglicher Oberflächlichkeit angesiedelter Kosmos, der das beste aus ihrem jeweiligen Schaffen zusammenführt. Der Pianist und die Cellistin gehen eine derart zwingende homogene Verbindung miteinander ein, dass die Frage aufkommt, warum denn bislang keine gemeinsamen Werke zu hören waren. Und man hofft, sie mögen doch bitte noch ganz viel Zeit miteinander verbringen, gerne weitere CDs miteinander eispielen – und dieses Niveau unbedingt auch in andere Zusammenarbeiten weitertragen, ausloten und gerne auch weiter variieren.

Sonic Pieces veröffentlicht dieses Album in limitierter Erstauflage von 450 handgemachten gebundenen CDs und 350 LPs, zu bestellen am besten direkt über die Label-Website: www.sonicpieces.com (ijb)



Siehe auch:
Pan Sonic
Jóhann Jóhannsson
Valgeir Sigurðsson
Hildur Guðnadóttir

Hildur Guðnadóttir: Pan Tone

Offizielle Website

Die CD »Pan Tone« war »CD des Monats« im Monat 9 / 2011.
Und so urteilten unsere anderen Autoren darüber:

Bisschen Cage und präpariertes Klavier, bisschen Klangflächen und Geklöppel - ja, es ist schon speziell, was es hier zu hören gibt, aber umwerfend neu oder einfach nur umwerfend ist es nicht. Immerhin: Bei genügend Lautstärke gibt es einige Passagen mit Überwältigungspotential.
Sebastian Pantel

Ich habe mir den Luxus geleistet, die Musik zu hören, ohne mich vorher darüber informiert zu haben. Und da tauchen sich dann Räume, Flächen und Assoziationen auf, wie man das kaum für möglich hält. Natürlich trifft nicht jeder Track ins Schwarze, aber selten passt der Begriff »Kopfkino« so gut wie hier.
Peter Bickel

Nein, Seb, umwerfend neu ist es nicht, was die beiden Musiker hier erschaffen - aber darum geht es hier auch gar nicht. Es ist der intensive kreative Austausch zwischen Cello und Piano, der das Herz klopfen lässt - in einer unerhörten Intensität, die gleichwohl von hohem gegenseitigen Respekt geprägt ist. Hier machen zwei die Leinen los und segeln im kleinen Boot zum Horizont. Wir sehen ihnen lange nach.
Eva-Maria Vochazer

Dass dieser Auftritt eine einmalige Sache gewesen sein soll, mag man kaum glauben. Dieses unauffällige, aber voller reicher Momente steckende Duett erweckt den Eindruck, Ergebnis langer Studioarbeit zu sein. Die Stücke sind übrigens inspiriert von Pantone-Blauschattierungen, von fast schwarz bis aquamarin, Farben des Ozeans assoziierend.
Leif Haugjord

Offizielle Website      www.hildurness.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

              


© 2000 - 2017, Design & Programmierung: Polarpixel