Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Dandylion
(Genre »Rock«, Land »Norwegen«)

 

Images Under Construction – Selections
(2013, Propeller Recordings/Soulfood IMR 037)

Dandelion ist das klangvolle englische Wort für Löwenzahn. Für ein Energiebündel von Pflanze also, das durch den dicksten Asphalt zur Sonne drängt und deren Blätter sich als Pusteblumen respektlos in alle Winde verteilen. Gut gewählter Künstlername für das Nebenprojekte von Marianne Sveen also, der löwenmähnigen Sängerin der norwegischen Folkrock-Piratinnen Katzenjammer. Ein schickes Ypsilon eingefügt und frech grinsend dem Dandytum gehuldigt – und los geht die wilde Fahrt in Richtung rotglühendem Soul, erdigem Rock und erzcoolem Funk. Bisweilen fühlt man sich in ein Rockmusical aus den 70ern katapultiert, so dicht und kraftvoll kommen Songs wie »Fall Out« daher. »Hair« lässt grüßen!

Frau Sveen hat sich bei ihrem Solodebüt »IMAGES UNDER CONSTRUCTION – SELECTIONS« aber auch schlaue Gedanken gemacht. Sich in ihr Heimstudio zurückgezogen und ihr leicht kaputtes Piano zu Höchstleistungen getrieben. Das Gesamtwerk ist in den vergangenen anderthalb Jahren in Form von drei EPs entstanden und spiegelt verschiedene kreative Vorlieben der Musikerin wider. Denn die Norwegerin will nicht nur das weibliche Rock-Raubein geben, sondern spielt in Songs wie »Mama Bear« mit dem elektronischen Zauberkasten und flirtet mit der sehnsüchtigen Variante des Pop. Dandylion kann aber auch wie im Opener »The Monster« überzeugend die sanfte Diseuse am Klavier geben. Über das ganze Album hinweg aber glüht die Sveen voller Lebendigkeit, als wollte sie ganze Pusteblumen-Horden auf Abenteuerfahrt schicken. Wir wollen mit! (emv)



Siehe auch:
Katzenjammer

 Dandylion: Images Under Construction – Selections

Offizielle Website

Die CD »Images Under Construction – Selections« war »CD des Monats« im Monat 3 / 2013.
Und so urteilten unsere anderen Autoren darüber:

Genau - ein unbändiger Hörspaß, vor allem deshalb, weil man auch als Hörer nie im sicheren Hafen eines bestimmten Stils anlegen kann, sondern immer in neue Gewässer gepustet wird.
Sebastian Pantel

Was ich nicht erwartet hätte, ist die Menge an Soul, die diese Dame in der Stimme hat. Trotz gewolltem Rumpel-Lo-Fi-Sound hätte der Klang aber mitunter etwas transparenter ausfallen können.
Peter Bickel

Marianne Sveen hat trotz vollem Einsatz für Katzenjammer noch erstaunlich viel kreative Energie frei - Hut ab! Und sie scheint es richtig zu genießen, nicht nur Piratin, sondern auch Diva zu sein.
Leif Haugjord

Der Einstieg ist noch etwas uninteressant, aber spätestens, wenn sie loslegt, macht Marianne Sveens Platte mich richtig Spaß. Hört sich gut und hört man gerne. Fetzt, würden die Berliner hier sagen. Für gute Laune.
Ingo J. Biermann

Offizielle Website      dandylion.no



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

              


© 2000 - 2017, Design & Programmierung: Polarpixel