Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Raoul Björkenheim
(Genre »Jazz«, Land »Finnland«)

 

eCsTaSy
(2014, Cuneiform Records Rune 373)

Der Opener »El Pueblo Unido« gibt die Richtung vor: eine kurze Melodie, vom Saxophon eher gekräht und von des Meisters Gitarre konterkariert, läuft zu euphorischen Höhen auf und bald aus dem Ruder, führt in freiere Gefilde. Pauli Lyytinen greift in »Sos« zum Sopransax, spielt ein herrlich wildes Solo bevor Jori Huhtala ein sehr schönes am Kontrabass beisteuert.

Raoul Björkenheim, bei Edvard Vesala geschult, hat schon mit Kraktatau herausragende Aufnahmen gemacht. Sein neues Quartett kann als späte Fortsetzung durchgehen, die Instrumentierung ist identisch, die Musiker freilich nicht. Markku Ounaskari sitzt am Schlagzeug, genau der Richtige für aufmerksames, mitdenkendes und sehr dynamisches Spiel. Björkenheim selbst agiert explosiv wie immer, ist sehr an Klängen interessiert und weniger an gitarristischen Fingerübungen. Er beherrscht das Spiel mit Dynamik, kollektiver Improvisation und wilden Ausbrüchen. Die Kompositionen sind knappe Ausgangsbasis für manch überraschende Wendungen, gelegentliche Irrwege nicht ausgeschlossen. Sehr spannend und faszinierend! (tjk)



Siehe auch:
Edvard Vesala
Krakatau
Markku Ounaskari
Pauli Lyytinen

Raoul Björkenheim: eCsTaSy

Offizielle Website

Offizielle Website      www.raoulbjorkenheimecstasy.net



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

              


© 2000 - 2017, Design & Programmierung: Polarpixel