Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Nordic Circles
(Genre »Jazz«, Land »Grenzgänger«)

 

Winter Rainbow
(2015, AMP Music & Records AT002)

Nordic Circles verstehen sich nicht als Band im herkömmlichen Sinne, sondern eher als Idee, mit wechselnden Besetzungen eine neue Plattform für die Kompositionen der Beteiligten zu schaffen. Wobei Musiker aller nordeuropäischen Länder hier eingebunden werden sollen. Initiator ist der Drummer Anders Thorén, auch dem Label AMP gebührt hierfür mehr als Anerkennung.

Die Beteiligten an dieser ersten Ausgabe gehören zur Elite der jungen Jazz-Szene Skandinaviens: Tore Johansen spielt eine recht schnörkellose Trompete, Per Orvang eine klar und sehr warm klingende Gitarre, Anders Ljungberg einen schön klingenden und erdigen Kontrabass. Der bekannteste Musiker ist sicher der Pianist Helge Lien, der zurzeit allgegenwärtig scheint – absolut zu Recht. Thorén findet eine schöne Balance aus swingendem Spiel und »norwegischer Drum-Ästhetik«. Die Stücke teilen sich die Beteiligten fast brüderlich. Ganz fein ist Johansens Ballade »Dreaming«, Orvangs »Melting« hat schöne Soli vom Gitarristen und Lien. Dessen »Spiral Circle« geriet eher streng und kontrolliert, hat aber auch sehr schöne Momente. Klanglich hervorragend in Szene gesetzt hat diese Aufnahmen Jan Erik Kongshaug, natürlich in den legendären Rainbow Studios in Oslo. Insgesamt eine sehr gute CD, und die Idee dahinter verspricht für die Zukunft einiges. (tjk)



Siehe auch:
Anders Thorén
Helge Lien Trio
Tore Johansen

 Nordic Circles: Winter Rainbow

Offizielle Website

Offizielle Website      ampmusicrecords.com

   

Under The Clouds
(2017, AMP Music & Records/Broken Silence AT009)

Große emotionale Wallungen sind dem skandinavischen Musikerkollektiv Arctic Circles wesensfremd. Das Projekt um dem norwegischen Schlagzeuger Anders Thorén zelebriert auf seinem zweiten Album »UNDER THE CLOUDS« unterkühlten Lounge-Jazz der eleganten Art. Nur nicht auf der Stelle treten, so könnte das Motto Thoréns lauten: Die Besetzung hat gewechselt: Auf dem Zweitling stehen der international ausgezeichnete Pianist Lars Jansson und die Sängerin Siril Malmedal Hauge im Mittelpunkt.

Keine Frage: Die Nordic Circles sind Smooth Operators, die empfindsame Klavierimprovisationen ebenso beherrschen wie die Tradition der großen US-Jazz-Ladies im Track »Another Heart«. Das sind gehobene Klänge, denen man zu später Stunde an einer edlen Hotelbar bestens lauschen kann. Nur Überraschungen stellen sich hier keine ein. Nordic Circles weichen an keiner Stelle vom breiten Pfad des Mainstream ab. Diese hochprofessionell eingespielten Sounds streicheln die Seele auf angenehme Art. Aber wirklich ans Herz gehen, das tun sie nicht. Wir müssen uns hier mit einer sanften Melancholie begnügen. Auch nicht schlecht! (emv)



Siehe auch:
Lars Jansson Trio
Jacob Young
Jesper Bodilsen
Magnus Bakken



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

              


© 2000 - 2017, Design & Programmierung: Polarpixel