Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Jukka Eskola Soul Trio
(Genre »Jazz«, Land »Finnland«)

 

[ohne Titel]
(EP, 2017, Grotto/We Jazz Vinyl)

Soul Jazz und verwandte Stile der 60er Jahre sind eben doch seine Leidenschaft: Der finnische Trompeter hat ein neues Trio zusammengestellt, mit dem er genau dieser Musik frönt. Auf dieser ersten EP hat er das Trio mit Mikko Helevä (Orgel) und Teppo Mäkynen (Drums) gleich mal erweitert: Timo Lassy (Tenorsaxophon), Ville Herrala (Bass) und der Schwede Magnus Lindgren an der Flöte gehören wie der Kern zu den führenden Jazzern der jüngeren Generation.

Der Opener »Railyard Boogie« schickt gleich eine sofort mitsingbare Melodie ins Ohr, die daraus auch nicht mehr wegzubekommen ist, und Herrala spielt ein ganz feines Bass-Solo. Vier Stücke sind auf dieser EP, drei sind von Eskola und Mäkynen, dazu kommt Mercer Ellingtons »Jumpin‘ Punkins«. Was immer Eskola tut, hat Hand und Fuß – und natürlich eine ganze Menge Soul (Jazz)!
Auch die Zusammenarbeit der neuen Labels Grotto und We Jazz verspricht spannende Veröffentlichungen: Vinyl ist wieder im Kommen, das Design der schwedischen Grafikkünstlerin Johanna Lundberg hat einen hohen Wiedererkennungswert – so schafft man eine Marktlücke und springt sogleich hinein. Also an alle Beteiligten – weiter so! (tjk)



Siehe auch:
Five Corners Jazz Quintet
Ricky Tick Big Band
Mikko Helevä
Jukka Eskola Orquestra

Jukka Eskola: [ohne Titel]

Offizielle Website

Offizielle Website      www.jukkaeskola.com

   

II
(EP, 2017, Grotto/We Jazz Vinyl)

Die zweite EP des Jukka Eskola Soul Trio präsentiert selbiges ohne Gäste, also nur den Trompeter, Mikko Helevä an der Hammond Orgel und Drummer Teppo Mäkynen, der auch als Produzent fungiert.

Die drei finnischen Spitzenkräfte grooven was das Zeug hält, schreiben starke Stücke und spielen mal relaxed und mal mit Feuer schöne Soli. Warm und geschmeidig klingen sie, durchaus mit modernem Touch. So kann man den Soul Jazz der 60er Jahre in die Gegenwart transportieren!

Auch hier kooperieren wieder die Labels Grotto und We Jazz, bei ersterem ist Antti Eerikäinen am Werk: Er war auch schon bei Ricky Tick Records als Mastermind zugange. Die ersten Veröffentlichungen versprechen jedenfalls viel! (tjk)



Siehe auch:
Teppo Mäkynen



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

              


© 2000 - 2017, Design & Programmierung: Polarpixel