Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Maria Kalaniemi & Eero Grundstöm
(Genre »Folk«, Land »Finnland«)

 

Svalan
(2017, ÅKERÖCD 017)

»SVALAN« ist schwedisch und bedeutet Schwalbe – Maria Kalaniemi verknüpft hier die spirituelle Landschaft der Finnlandschweden mit der beeindruckenden Natur Nordkareliens. Sie ist ein sehr naturverbundener Mensch, das sieht man auch in den Bildern im Booklet, und verbrachte viel Zeit mit Wanderungen mit ihrem Hund durch die Wälder um Salonkylä. Sie sah Luchs und Bär und Adler, spürte Sonne und Wind und Kälte, hörte Wolf und Vögel und Regen. Und fand darin Inspiration für dieses Album.

Bei dem ihr Eero Grundstöm geholfen hat, bei Konzeption, als Musiker und Toningenieur, aufgenommen wurde nämlich in Kalaniemis Wohnzimmer. Er spielt hier nicht Mundharmonika wie bei Sväng, sondern Harmonium, dazu kommen gelegentlich Gitarrist Mikko Kosonen und Pekko Käppi an der Jouhikko. Ein sehr intimes Album ist »SVALAN« geworden, mit finnlandschwedischen Balladen, ein wenig Tango wie »Liljankukka« von Toivo Kärki, und neuen Kompositionen der Akkordeonistin. Aus diesen strömt viel Natur, auch die Titel zeigen das: »Sumu« (Nebel), »Susi« (Wolf) oder das Traditional »Där Sitten En Fågel« (Dort sitzt ein Vogel). Kalaniemi und Grundström bzw. Akkordeon und Harmonium harmonieren prächtig, und das letzte Stück ist Natur pur: Das Rauschen der Wälder um Salonkylä mit ihren Bewohnern. (tjk)



Siehe auch:
Maria Kalaniemi
Sväng
Hirundo Maris

Maria Kalaniemi: Svalan

Offizielle Website

Offizielle Website      mariakalaniemi.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

              


© 2000 - 2017, Design & Programmierung: Polarpixel