Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Shitney
(Genre »Avantgarde«, Land »Grenzgänger«)

 

Earth Core
(2017, ILK/Challenge ILK266CD)

Das Debüt der drei nordischen Frauen, die sich unter dem Bandnamen Shitney zusammengetan haben, lag Monate lange ungehört auf dem Rezensionsstapel – obwohl das Kopenhagener Label ILK Music zuverlässig starke, fantasievolle, oft innovationsfreudige Veröffentlichungen garantiert; und obwohl alle drei bereits mit hochspannenden, (auch hier) sehr gelobten anderen Projekten aufgefallen sind: Saxofonistin Maria Faust aus Estland als Arrangeurin und mit verschiedenen Ensembles in ihrem Namen, Katrine Amsler aus Dänemark mit ihrer Stile und Genre transzendierenden Truppe Television Pickup und Qarin Wikström aus Schweden mit heiteren Jazz-Pop-Bands wie Sekten und Kostcirkeln.

Bei dem wenig einladenden Projektnamen assoziiert der gehobene Musikhörer wohl als erstes Whitney Houston, was dann doch deutlich geschmackloser ist als seinerzeit die (Anti-)Madonna-Hommage von Sonic Youth unter dem Kurzzeit-Bandnamen Ciccone Youth. Dies hatte zur Folge, dass die CD erst einmal lange ungehört liegen blieb, und man angesichts der an sich unorthodoxen Kombination der Instrumente – Saxofon, Mikrogitarre, Keyboards, elektrisches Schlagzeug, Effekte und Gesang – und dem bizarren Design auch nicht recht einzuordnen wusste, wohin mit dieser Musik...

Also: Shitney bestehen in dieser Konstellation seit 2015 und sind seitdem bereits viel miteinander aufgetreten. Ihre CD ist somit wohl als eine Art Zwischenbilanz der entstandenen Soundideen der drei in Kopenhagen angesiedelten Experimentiererinnen anzusehen. Denn auch wenn es mit pumpenden Beats losgeht, so verliert sich die Spur der Geradlinigkeit schon bald und auch immer wieder in scheinbar ziellosen Klangbasteleien, die zum Teil eine prägnantere Struktur vermissen lassen. Jazz not jazz. Interessanterweise lässt das Schaffen von Shitney soundmäßig häufig an SPUNK denken, auch die sind ja bekanntlich wild verspielt und verspult zwischen organischen und synthetischen Klängen, zwischen Noise und Free Improv; nur bei den vier norwegischen Kolleginnen gewinnen auch die abwegigsten Einfälle zuverlässig einen dynamischen Drive und eine überzeugende Schlüssgkeit, wie sie auf »EARTH CORE« nur sporadisch zu finden ist. (ijb)



Siehe auch:
Kira Skov & Maria Faust
Television Pickup
Kostcirkeln
Copenhagen Art Ensemble

 Shitney: Earth Core

Audio-Link Video-Link



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

              


© 2000 - 2017, Design & Programmierung: Polarpixel