Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Valgeir Guðjónsson
(Genre »Avantgarde«, Land »Island«)

 

Gaia
(1991, Windham Hill)

Was für eine Reise! Im Mai 1991 setzte das nach historischen Vorbildern erbaute Wikingerschiff Gaia in der norwegischen Hafenstadt Bergen Segel, um über die Orkney-Inseln die weite und gefährliche Reise nach Rio de Janeiro anzutreten. Mit an Bord des 30 Meter langen Langschiffes: Der isländische Komponist Valgeir Guðjónsson, der bis Schottland mitsegelte. Gemeinsam mit Eythor Gunnarsson hat der Isländer seine Erlebnisse auf den Spuren der Wikinger auf dem Album »GAIA« festgehalten: Eine feine Mischung aus Nu Classic, Jazz, Ambient und Weltmusik-Anklängen. Sehr karg und zurückgenommen kommen diese Sounds daher, die ihre Inspiration aus den rauhen Nordmeer und den wilden Himmeln über den Wellen beziehen. Guðjónsson hat aber nicht nur Härte und Kälte erlebt: Auf dem südlich flirrenden »Song Of The Mermaids« hört er die Sirenen singen!

Mitunter kommen hier Assoziationen an die majestätischen Filmmusiken von Vangelis auf, wenn
Eythor Gunnarsson die Keyboards in den Vordergrund rücken lässt. Saxfon, Klarinette, Flöte und Bass setzen ruhigere Akzente. Mit »GAIA« liefert Guðjónsson einen nachdenklichen, aber gleichwohl luftigen Soundtrack in der Klangfarbe Eisblau ab, zu dem die Gedanken wunderbar über den weiten Ozean schweifen können. (emv)

Valgeir Guðjónsson: Gaia



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

              


© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel