Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Fliflet/Hamre
(Genre »Folk«, Land »Norwegen«)

 

Eine kleine Kraftmusik
(2004, Lahrmsteiner Elite Lahrm 1815)

»Eine kleine Kraftmusik von Norwegens wilder Westküste. Dramatische und poetische Musik voller Lebenslust.« So steht es im Booklet. Ein Hinweis darauf, dass Gabriel Fliflet und Ole Hamre ihr deutsches Publikum wichtig ist. Sämtliche Texte – der Einleitungstext ebenso wie alle Song-Erläuterungen – finden sich dort dreisprachig: norwegisch, englisch und eben deutsch. Überhaupt sind die beiden Bergenser Musiker von Welt: ein westnorwegischer Kindervers, ein mazedonisches Liebeslied, eine rumänische Tanzweise, ein schwedischer Schmachtfetzen von den Ålandinseln (wo Fliflet herkommt) oder ein jiddischer Tanz bilden die Eckpunkte dieser alle Grenzen sprengenden Volksmusik-Reise.

Fliflet spielt ein trunkenes Akkordeon oder eine singende Säge und singt (oder bellt ethnisch); Knut Reiersrud zupft als Gast seine gewohnt bravouröse Slide-Gitarre. Hamre schließlich übernimmt alle – manchmal über die eigenen Füße stolpernden – Schlaginstrumente, die Melodika, und er steppt. Und spielt akustische Absonderlichkeiten wie sein selbst konstruiertes »Hamrofon« oder eine mit Wasser gefüllte Bettpfanne, was im Ergebnis einen furiosen Folk-Cocktail ergibt für Menschen, die zu feiern wissen. Eine wirklich formidable kleine Kraftmusik! (lha)



Siehe auch:
Knut Reiersrud
Hamre, Maurseth, Økland, Pierlot, Seitz
Gabriel Fliflet

 Fliflet/Hamre: Eine kleine Kraftmusik

Offizielle Website

Die CD »Eine kleine Kraftmusik« war »CD des Monats« im Monat 1 / 2005.
Und so urteilten unsere anderen Autoren darüber:

Am besten gefällt mir diese hemdsärmelige Volxmusik immer dann, wenn den beiden der Schalk im Nacken sitzt. Sobald sie mit ironischem Augenzwinkern und einer diebischen Freude Folklore aus allen möglichen Erdregionen gegen den Strich bürsten, kriegt man sofort gute Laune.
Harald Kepler

Man schicke die Pogues, Eläkeläiset und die Regensburger Rumpel-kapelle Original Leberkäs Duo zusammen auf einem Kutter in den Fjord und halte sie bei strenger Diät (Stockfisch und norwegisches Bier). Das Ergebnis nach zwei Wochen ist nicht besser/schlechter/witziger/schlimmer.
Tim Jonathan Kleinecke

Hoppla – sind die Jungs spröde aufgelegt. Da muss man sich ja die Sägespäne aus den Ohren schütteln! Besonders gefällt der bärbeißige Gesang und wie die gute alte Quetschkommode getrietzt wird. Musik für hart Gesottene, die Schnaps auch aus Plastikbechern trinken.
Frank Keil

Es trauert das Akkordeon, es jauchzt der Rhythmus-stampfende Fuß und es schleppen sich die beiden Musikanten Fliflet & Hamre durch zehn bärtige und satte Songs. Ganz klar, die kleine Kraftmusik, das sind zottige, borstige und raue Schnapsgesänge, vollgesaugt mit Lebenskraft.
Liska Cersowsky

Offizielle Website      kunst.no/flimre/



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

              


© 2000 - 2017, Design & Programmierung: Polarpixel