Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten CD-Rezensionen Service Suche Impressum

Kotiteollisuus: Küssen für den Schockeffekt

Ein Interview von Nathalie Martin
(
17.Juni 2005, Seinäjoki)

Spontan erklären sich Kotiteollisuus auf Provinssirock zu einem kurzen Interview bereit.

Bevor ich losspurte, um Nightwish zu fotografieren, entlocke ich dem sympathischen Trio Erstaunliches.

Kotiteollisuus

»Wir sind keine Metalband ...«

Kotiteollisuus

Jouni hört keinen Metal, dafür ...

Eigentlich wollte ich euch ja auf Tuska interviewen, aber ihr spielt da gar nicht. Warum?

Jouni: Wir sind keine Metalband.

??? (Das ist mir neu). Aber Ihr habt da schon gespielt?

Jouni: Ja haben wir. Aber wir selbst hören nicht mal Metal. Und wir spielen mehr traditionellen finnischen Rock – aber wir lassen ihn ... hm, nicht heavy, aber hart klingen.

Aber Hardrock klingt nach Dauerwellen-Bands aus den USA ...

Jouni: (grinst) Okei, sagen wir finnischer Hardrock oder etwas in die Richtung.

Ihr habt gerade zwei goldenen Schallplatten bekommen?

Janne, Jari: Ja, für unser neues Album »7« ... (A.d.R.: »Seitsemän« heißt sieben und ist Kotiteollisuus' siebtes Album)
Jouni: ... und für »KUOLLEEN KUKAN NIMI«.

»Mit uns zu spielen ist Urlaub«

Ein paar kurze Worte zur Bandgeschichte ...

Kotiteollisuus

... provoziert er gemeinsam mit Janne

Jouni: Oh, da gibt's nicht viel zu sagen: Uns gibt es seit 15 Jahren. Alben machen wir seit 9 Jahren. Wir kannten uns schon als Dreikäsehoch, wir waren zusammen in der Schule und so weiter ...

Wer schreibt die Songs?

Jouni: Ich mache die Texte, die Musik schreiben wir alle zusammen.

Gibt es Pläne ein englischsprachiges Album zu veröffentlichen?

Jouni (entsetzt): Wir wollen nicht auf Englisch singen, never ever!

Warum?

Jouni (mit ausgeprägtem finnischen Akzent): Well, you can hearrr it (lacht). Unser Englisch ist so äh ... schlecht.

Bei eurem Tavastia-Gig hattet Ihr Tuomas Holopainen, den Nightwish Keyboarder, dabei ...

Jouni (lachend): Das war eine Ausnahme, er hatte gerade Zeit ... und er denkt, mit uns zu spielen sei Urlaub (grinsend) ... da kann er viel trinken. Aber normalerweise haben wir keinen Keyboarder. Tuomas hat auch auf »7« und dem vorherigen Album (A.d.R.: »HELVETISTÄ ITÄÄN«) Keyboard gespielt.

Kotiteollisuus

»... die werden richtig wütend«

... und weswegen praktiziert Ihr Eure bandinterne Knutscherei auf der Bühne?

Kotiteollisuus

Das dritte »J«: Schlagzeuger Jari

(Allgemeines Gelächter)
Jouni: Wir machen das seit Jahren ...
Janne: ... wir haben ein bisschen Sex Pistols in uns.
Jouni: Wir küssen uns, um die Leute zu schocken, vor allem die Jungs im Publikum ...
Janne (grinst): ... die werden richtig wütend. (A.d.R. ... oder solidarisieren sich, siehe Ruisrock)

Letzte Frage: Plant ihr im Ausland zu touren?

Jouni: Oh nein! (grinst) Wir wollen nicht.

Warum?

Jouni: Wir haben alle Familie und spielen hier schon genug ... wir spielen hier auf jedem Festival!

Außer auf Tuska ...

Jouni (grinsend): Genau!

Kotiteollisuus

Finnische Hardrocker … oder so

Da ertönt auch schon das zweite Nightwish-Stück, welches das Interview abrupt beendet – und die Jungs endlich in ihren wohlverdienten feucht-fröhlichen Feierabend entlässt.
Paljon kiitoksia!

LINE-UP:
Jouni Hynynen: Gesang, Gitarre
Janne Hongisto: Bass
Jari Sinkkonen: Schlagzeug

© Nathalie Martin, exklusiv für Nordische Musik
Foto-Credits: Kotiteollisuus/Mika Vuoto

Discografie

2005 7
2003 Helvetistä Itään
2002 Kuolleen Kukan Nimi
2002 +-0 (MCD)
2000 Tomusta Ja Tuhkasta
2000 Yksinpuhelu (EP)
1999 Eevan Perintö
1998 Aamen
1996 Hullu Ukko Ja Kotiteollisuus


Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

Bands:    Allgemein:    Konzerte:


© 2000 - 2017, Design & Programmierung: Polarpixel