Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten CD-Rezensionen Artikel Service Suche
Impressum
Autoren
Autorencharts
Media-Daten
Links zu uns

Die Autorencharts von Sebastian Pantel

Die derzeit 10 wichtigsten CDs – subjektiv, persönlich und ständig wechselnd.
Keine nach künstlerischen Maßstäben zusammengestellte Auswahl, sondern eine persönliche Bestenliste – eben CDs, die man auch in der Freizeit gern und immer wieder hört.

Biosphere: Substrata / Man With A Movie Camera
(2001, Avantgarde, Norwegen)

Einfach, aber nicht simpel; dunkel, aber nicht düster; schön, aber nicht süßlich. »Poa alpina« auf Dauer-Repeat ist einfach ungeschlagen.

Original Silence: The First Original Silence
(2007, Avantgarde, Norwegen)

Hochenergiekrach ohne Spannungsverlust für die Dauer einer Stunde. Top-Besetzung, ein echter Hirnfetzer, Aufwecker, Umwerfer.

Lynni Treekrem: Haugtussa
(1995, Pop, Norwegen)

Alljährlich zum Wintereinbruch. Lynni Treekrems Stimme ist perfekt für diese Geschichte der zerbrechlich-starken »HAUGTUSSA« in archaischem Nynorsk.

Arve Henriksen: Sakuteiki
(2001, Avantgarde, Norwegen)

Komplex und einfach zugleich, dieses unglaubliche Soloalbum des derzeit innovativsten Norwegers. Akustischer Zen für alle.

Jaga Jazzist: What We Must
(2005, Jazz, Norwegen)

Nach Abstraktion jetzt Hymnus: Im neuen Namen »Jaga« ist diese CD eine tolle Kreuzung aus Pop, Jazz, Rock und Electronica. Tipp: die Version mit Bonus-CD enthält Zweitversionen, die teils noch besser sind als die »offiziellen«.

Sigur Rós: ()
(2002, Rock, Island)

Die Entscheidung zwischen »()« und »VON« fiel schwer – aber das Minimalismus-Konzept (auch optisch) der titellosen, textlosen, dafür übermusikalischen »()« macht dann doch das Rennen.

Supersilent: 1 – 3
(1998, Avantgarde, Norwegen)

Ein Manifest. Die klingende Selbstdefinition des Label Rune Grammofon. Und die brutale, lässige, wirre, geniale Erfindung des Genres »Noise-Jazz«, »Nyjazz/Electronica« oder wie auch immer. Nur laut und bei vollster Konzentration genießen, bitte!

Susanna And The Magical Orchestra: List Of Thoughts And Buoys
(2004, Pop, Norwegen)

Perfekt und wunderschön. Weniger ist halt doch meist mehr.

e.s.t. (Esbjörn Svensson Trio): Leucocyte
(2008, Jazz, Schweden)

Das erste unter den letzten Albem. Ein großes Vermächtnis. Und vielleicht das beste Jazzalbum des Jahrzehnts.

Deathprod: Deathprod
(2004, Avantgarde, Norwegen)

Tiefschwarz, zermürbend, ein Abgesang auf die Musik: ein weiteres norwegisches Referenzwerk aus dem Hause Rune Grammofon.

Charts eines anderen Autoren wählen:    



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

Autoren | Autorencharts | Media-Daten | Links zu uns | Seite empfehlen

Besucher heute: 955 | Gestern: 1.379 | Derzeit online: 73 | Tagesmaximum: 7.358 | Online-Maximum: 1.152
© 2000 - 2017, Design & Programmierung: Polarpixel