Nordische Musik » CD-Rezensionen » Nach Land » Beats » Arctic area
Zur Hauptseite
Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Zur ersten Rezension

Zurück

Lange Rezensionen 1 - 2 von 2 im Genre »Beats« und Land »Arctic area« (insgesamt 2)

Weiter

Zur letzten Rezension

Zeige   5 | 10 | 20 | alle   Rezensionen auf einer Seite

Nach oben

Nanu Disco: In Search Of The Roots
(1998, SisTus /ULO CD 13 )

Gut möglich, dass mancher schier erstarrt. Möglich auch, dass man den Lautstärkeregler hoch schiebt, bis die Nachbarn klopfen. Nicht auszuschließen, dass mancher lange nachdenkt, um das Gehörte zu entschlüsseln. Denn was das Nanu Disco-Projekt um den Nuuk Posse-Rapper John Olsen, den DJ Starman und die beiden Sängerinnen Regine Bech und Kagutikaq Duneq sowie zwei Dutzend Freunde und Mitstreiter aus der Musikszene Grönlands da auf die Beine gestellt haben, ist schon wirklich ein Hammer.

Sie bedienen sich am pompösen Discosound der Achtziger und mixen dies mit historischen Aufnahmen von Inuitgesängen der Zehner- und Zwanziger-Jahre. Sie erzählen im Radioton von den Mythen der Bärenjagd und jagen hernach alle auf die Tanzfläche. Ironie? Zeitgemäße Würdigung vergangener Traditionen? Das also kommt dabei heraus, wenn Nanu in die Disco geht und uns einlädt, ihm beim Tanzen zu zusehen. (frk)



Siehe auch:
Nuuk Posse

 Nanu Disco: In Search Of The Roots

Nach oben

Nuuk Posse: NP
(1994, ULO CD 105 )

Eine derart hochwertige und musikalisch dichte Produktion wie »NP« gab es bisher in Grönland nicht wieder. Und dabei spielen die Jungs um John Olsen, der für die meisten Texte verantwortlich zeigt, keinen erwarteten Folk aus dem musikalischen Fundus grönländischer Jagdkultur.

Vielmehr - und das mag überraschen - bieten Nuuk Posse allerbesten HipHop, garniert mit all den instrumentalen Tricks und Kniffen, die diese Musikgattung verlangt. Gesungen, gesprochen und gerappt wird in Dänisch, Englisch und dem Dialekt der Sisimuiter Inuit; erzählt wird meist vom nicht gerade ausfüllenden Leben in den Sozialbauten der Hauptstadt, das man durch das Naschen am Gettogestus ferner Weltstädte aufzuwerten versucht. Und doch liegt ein ganz eigener Ton auf den Stücken; sind diese von einer besonderen Aura umwoben. Eine raue, spannende und abwechslungsreiche Platte - nicht nur für den HipHop-Fan. (frk)



Siehe auch:
Nanu Disco

 Nuuk Posse: NP

Offizielle Website

Zur ersten Rezension

Zurück

Lange Rezensionen 1 - 2 von 2 im Genre »Beats« und Land »Arctic area« (insgesamt 2)

Weiter

Zur letzten Rezension



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

                     


© 2000 - 2017, Design & Programmierung: Polarpixel