Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Grex Vocalis
(Genre »Klassik«, Land »Norwegen«)

 

Edvard Grieg: Chormusik
(SACD, 2008, 2L 2L 45)

Endlich ist das feine norwegische Labels 2L auch hierzulande bequem über das Klassik Center Kassel vertreten. Und wenn auch noch eine fulminante Scheibe mit wirklichen Entdeckungen auf den Markt kommt, an der man sich wahrlich nicht satt hören kann – umso besser! Denn die vielfach als Gelegenheitswerke von Grieg komponierten Chorlieder sind bis heute vollkommen unbekannt geblieben.

Man muss aber nun kein ausgewiesener Spezialist sein, um die hier eingespielten Stücke einfach hinreißend zu finden. Denn auch der bunte Reigen von Sätzen aus einem Album für Männerchor, einer Sammlung von Kinderliedern und ein paar geistlichen Gesängen ist schlicht betörend. Daran hat das natürlich und jung klingende, lustvoll agierende Ensemble Grex Vocalis einen kaum zu überschätzenden Anteil (der Name bedeutet nichts anderes als die singende Schar). Und wenn dann die vielfach bearbeitete Weise »Våren« erklingt, bleibt kein Auge trocken. Die SACD verwöhnt neben Stereo auch mit 5.0-Surround. (mku)

 Grex Vocalis: Edvard Grieg: Chormusik

Offizielle Website

Die CD »Edvard Grieg: Chormusik« war »CD des Monats« im Monat 2 / 2008.
Und so urteilten unsere anderen Autoren darüber:

Dass der Chor Grex Vocalis eine formidable singende Schar ist, wusste man auch schon vor dieser CD von anderen Projekten - aber die hervorragende Aufnahme und die sängerische Frische der Grieg-Werke setzen da noch einen drauf. Wie sich hier Kammerchor-Klang und unverbrauchter Volkston mischen: Bravo. Meister Grieg hätte das sicher gefallen.
Sebastian Pantel

Ja Freunde, diese Musik braucht Zeit, ihren eigenen Raum, und eine ganz andere Art des Zuhörens. Erstaunt und auch ein wenig peinlich berührt merke ich, wie diese unmittelbare Kunst des Vor-, des Nach- und auch des gegeneinander Ansingens als Grundprinzip musikalischer Auseinandersetzung aus meinem Hör-Alltag weitgehend verschwunden ist.
Frank Keil

Das ist schon ziemlich frech, was da die Choristen von Grex Vocalis in die Mikrophone gesungen haben. Eine Mischung aus Folk und Klassik ist es geworden: stimmtechnisch hochprofessionell und doch bodenständig im Ausdruck - so wird sich das wohl auch Meister Grieg einst vorgestellt haben. Man höre und staune.
Leif Haugjord

Am Fenster sitzend und ins Schneetreiben hinausschauend (das erste in diesem Hamburger Winter!), während ich diese Zeilen schreibe, ist diese weihevolle Musik der perfekte Wochend-Begleiter: Die leicht hörbaren, doch mit vielen Details ausgestatteten Lieder unterstreichen die langsam fallenden Flocken aufs Beste.
Peter Bickel

Offizielle Website      www.grexvocalis.no

   

Magnum Mysterium
(SACD, 2005, 2L 2L26SACD)

Die »richtige«, die echte, wahre Weihnachtsmusik ist immer noch die Chormusik. Und so kommt die lediglich ab und zu von einer Kirchenorgel begleitete A cappella-Aufnahme des norwegischen Chors gerade recht, um die dunkelste Jahreszeit mit weihevoller Weihnachtsmusik zu begehen. Das 1971 von Carl Høgset geründete Ensemble, dessen Repertoire Barock- und Renaissance-Stücke ebenso wie kubanische Rhythmen und norwegische Folklore umfasst, hat es zur Perfektion gebracht: In lauten wie in leisen Passagen fügen sich die Stimmen zu einer homogenen Einheit aus ausgewogenem Timbre und schimmernden Obertönen zusammen. Høgset muss wahrlich der Ausformung jedes einzelnen Akkords große Aufmerksamkeit schenken.

Die Weihnachtslied-Sammlung wartet mit einigen unverbrauchten Kompositionen auf, wie etwa dem norwegischen Volkslied »I Denne Søte Juletid« oder der baskischen Weise »The Infant King«. Und Klassiker wie »Stille Nacht« (wie im Original mit deutschem Text) oder Griegs » Du Grønne, Glitrende Tre« zeigen, dass diese Melodien – kitschfrei und mit Ehrfurcht interpretiert – noch immer das Herz berühren können. Und Freunde des guten Klangs freuen sich über den voluminösen 5.1-Surround-Kang. (peb)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

              


© 2000 - 2017, Design & Programmierung: Polarpixel