Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Bugge Wesseltoft & Henrik Schwarz
(Genre »Beats«, Land »Norwegen«)

 

Duo
(2011, Jazzland/Universal 0602527704197)

Der Deutsche Henrik Schwarz und der zehn Jahre ältere Norweger Bugge Wesseltoft verstehen sich trotz unterschiedlichster musikalischer Hintergründe bestens, fast wie Brüder, die sich verspätet gefunden haben. Nett, diese traute Einheit von Electro, House und Piano-Jazz, doch leider auch ein bisschen blass. Nur selten kommt Schwung in die Sache. Klanglich nicht uninteressant, aber musikalisch dürfte da noch einiges mehr drin sein, mehr Spannung, mehr Wagemut, weniger Spiel auf Sicherheit. Es klimpert, dudelt und pulsiert zumeist recht beliebig und belanglos vor sich hin.

Durch technische Entwicklungen könne man mit einem Computer seit wenigen Jahren endlich mit Pianisten oder Gitarristen improvisieren, schwärmt Henrik Schwarz, und so konnten sie einiges ausprobieren. Das erste Schwarz-Wesseltoft-Duoalbum ist also durchweg improvisiert, teils ohne vorherige Absprachen. Gegen entspannte Musik will man ja nichts sagen, aber leider wirkt dieses Duo streckenweise, als hätten's sich die beiden beim gemeinsamen Ausprobieren zu Hause allzu sehr bequem gemacht. Ein Bierchen aufmachen, ein bisschen nebenbei plaudern, und fertig ist die CD ... Dabei sind mindestens drei Tracks live im Konzert aufgenommen.

Die Stücke sind vorwiegend sieben bis acht Minuten lang, und eignen sich angenehm als Lounge- oder Chill-Out-Hintergrund. Entspannungsmusik, im schlechtesten Fall nicht gar zu weit von New Age entfernt. Manches, wenn etwas Feuer ins Spiel kommt, taugt immerhin zum nächtlichen Autofahren (»Leave my Head alone Brain«, »Kammermusik«), doch zumeist zieht die Mucke unauffällig vorbei. Ein Stück heißt sogar »Where is the Edge?«, und es scheint ziemlich alte Ideen als neu zu verkaufen. Atmosphärisch vergleichbare, aber bei weitem spannendere Platten sind etwa Miles Davis’ »In a Silent Way« oder das Doppel-CD-Projekt »Re:ECM« vom Duo Villalobos/Loderbauer. Gegen deren Fantasie stinken Wesseltoft/Schwarz mit dieser Scheibe leider ab, so wohlwollend man ihr auch gegenüber treten möchte. (ijb)



Siehe auch:
Bugge Wesseltoft
Bugge & Henning
Nils Petter Molvær & Moritz von Oswald
Wesseltoft Berglund Schwarz

Bugge Wesseltoft: Duo



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel