Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Piniartut
(Genre »Folk«, Land »Grenzgänger«)

 

Piniartut
(2001, Tutl/Digelius Finland SHD 51)

Übersetzt man »Piniartut«, bzw. »Piniartoq« aus dem finnischen wie dem westgrönländischen Inuit-Dialekt, so formt sich das Wort »Jäger«. Und so trifft die finnische Sängerin Tellu Virkkala auf der Jagd nach neuen wie traditionellen Tönen, Klängen und Liedern auf den grönländischen Sänger, Rezitator und auch Soundtüftler Rasmus Lyberth. Unterstützt werden die beiden von dem Fähringer Kristian Blak (Keyboards) und dem Finnen Ville Kangas (Geige und Kuhglocken).

Das ergibt – man ahnt es schon – eine sonderbare und bald faszinierende Mischung aus finnisch-grönländischer Vokalkunst, bei der männlich-herbe Obertöne auf verschachtelten Frauengesang im karelischen Stil treffen. Mal wird das Anglerglück besungen, dann wieder bildet ein Trommeltanz die Grundlage für eine jazzorientierte Komposition, während nur die Seelen der Toten all die Fragen nach dem Zusammenhalt von Kosmos und Welt beantworten können: archaisch und modern – hier ist das kein Widerspruch (mehr). (frk)



Siehe auch:
Kristian Blak & Yggdrasil
Ville Kangas
Karsten Vogel

 Piniartut: Piniartut



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

              


© 2000 - 2017, Design & Programmierung: Polarpixel