Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle DVD-Rezensionen zu In The Country
(Genre »Jazz«, Land »Norwegen«)

 

Sights (DVD+CD)
(2011, Rune Grammofon 2113)

Das vierte Album der sich derzeit als Quartett präsentierenden Jazzband In The Country ist, zumindest theoretisch, ein Livealbum, und im Zuge der in jüngerer Zeit häufigen Praxis direkt ein Doppelpack aus CD und DVD (fast) derselben Aufnahmen. Soweit die Fakten; letztlich merkt man beiden Scheiben nicht an, dass die Aufnahmen aus drei Konzerten (im Oktober 2010 in Kongsberg und Oslo) stammen, da Liveatmosphäre und Publikum komplett aus Bild und Ton herausgelassen wurden. Zudem ist »SIGHTS« weniger Konzertaufzeichnung als ein 70-minütiges Poesiealbum. Angeblich hatten die Musiker auf den Film keinen unmittelbaren gestalterischen Einfluss und haben das Ergebnis weder gesehen noch korrigiert, bevor die DVD in die Fertigstellung ging.

Durchschnittliche Konzertaufzeichnungen gibt es ohnehin zuhauf, doch was der Film von Claus Arthur Breda-Gulbrandsen bietet, ist eher eine weitläufige Kreuzung aus verspieltem Musikvideo und Live-Film, in sehr offenem Collage-stil, frei assozierend. Super8 und flache, pixelige Schwarzweiß-Videoästhetik stehen gleichberechtigt neben malerischen Farb- und Formexplosionen aus dem 3D-Grafikstudio, Wälder, surreale Experimental-Filmsequenzen, poetische Naturdetails wie Fliegenpilze und Blumen, Schneelandschaften, Inszeniertes und Dokumentarisches, langsame Kamerafahrten und rasante Schnittwechsel springen flatterhaft durcheinander. Und immer wieder kehrt die Aufmerksamkeit zu den vier Musikern beim Spielen zurück, auch hier wohlgemerkt ohne jegliche Publikumsaufnahmen, streckenweise handelt es sich wohl sogar um Studioaufnahmen.

Leider eignet sich »Sights« dann doch eher als Videoinstallation für nebenbei denn als Film zum aufmerksamen Zuschauen über die volle Länge, da man weder genügend Raum hat, den Musikern auf die Finger zu schauen, noch die Bilder bzw. Experimentalfilmereien befriedigenden Reiz ausstrahlen. Schöner Ansatz, leider nicht hinreichend überzeugend; wahrscheinlich steckte ohnehin kein umfangreicher Plan dahinter. Nett und humorvoll erfreut jedenfalls das unabhängig vom Film entstandene »Three Canopy Walkway«-Musikvideo, als Epilog nach dem Abspann, in gutgelaunter Sommerabendstimmung mit Tänzern, Akrobaten und Tieren.
zur CD-Rezension von »Sounds and Sights« (ijb)



Siehe auch:
In The Country (CD-Rezension)
Solveig Slettahjell (CD-Rezension)


 In The Country: Sights (DVD+CD)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche | Seite empfehlen

              


© 2000 - 2017, Design & Programmierung: Polarpixel