Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Ville Pusa
(Genre »Rock«, Land »Finnland«)

 

Silver
(2000, BMG 74321.78483.2)

Zwei Jahre nach seinem Debüt »ELVA« im Jahre 1998 veröffentlicht der schwedischsprachige Liedermacher Ville Pusa »SILVER«. Gemeinsam mit Bassist/Keyboarder Anssi Växby, Schlagzeuger Harri Ala-Kojola, den Gitarristen Markus Koskinen, Mikko Paavola, Christian Hellmann sowie Mastermind Niklas Nylund ensteht ein mehr rockiges denn poppiges Album. Einige fröhliche Ausrutscher wie »En Solig Dag« nicht eingerechnet, herrscht eine nachdenkliche, gedrückte Grundstimmung vor, sowohl in den Melodien als auch lyrisch.

Ergreifend dramatisch erzeugt »Ingen Vinner« Gänsehaut; dem finnischen Filmproduzenten Markus Selin geht die Beinah-Ballade ebenfalls unter die Haut: Er beschließt, sie zum Soundtrack von »Paha Pojat« (Böse Jungs) zu verwenden, allerdings auf finnisch. Gesungen von Jore Marjaranta (Leningrad Cowboys) unter dem Titel »Haavet« avanciert die Filmmusik – die übrigens zugleich Rasmus' »In The Shadows« beeinhaltet – zum Verkaufsschlager. Erwartungsgemäß treffen »Ensam Igen« und der Titelrack den Nerv der Hörerschaft – Melancholie als Verkaufsrezept? Dabei ist Pusa kein Kind von Traurigkeit: In den Folgejahren macht er äußerst erfolgreich bei dem Musical »Grease« mit, in »Hair« spielt er sogar die Hauptrolle. (nat)



Siehe auch:
Leningrad Cowboys
The Rasmus
Tiktak

Ville Pusa: Silver



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel