Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Copenhagen Art Ensemble
(Genre »Jazz«, Land »Dänemark«)

 

Reuterswärd
(LP, 2014, ILK/VME ILK223LP & digital)

Das Copenhagen Art Ensemble (CAE) macht einen Neustart: Nicht nur hat sich die Gruppe durch einige Jungstars aus der ILK-Familie verjüngt, auch spielen sie auf ihrer neuen LP nur noch zu siebt. Altmeisterin Lotte Anker ist ausgestiegen, veröffentlicht allerdings fast zeitgleich ihr neues Ensemblealbum nun bei ILK — ein markantes Zeichen für den mittlerweile bedeutenden Status des dänischen Labels. Unter wechselnder Leitung von Posaunist Ture Larsen, Pianist Jakob Anderskov und Sängerin Qarin Wikström, die mit diesem Album stilistisch an die hervorragenden Veröffentlichungen ihrer Bands Sekten und Kostcirkeln anknüpft, feiert das CAE auf kongeniale Weise den 80. Geburtstag des Künstlers Carl Frederik Reuterswärd.

So weitet das längst ambitioniert zwischen Jazz und Neuer Musik changierende Kollektiv sein Schaffensfeld hin zu zeitgenössischer Kunst. Der schwedische Maler und Bildhauer Reuterswärd, bekannt für seinen grenzüberschreitenden Ansatz in Ausdruck und Material, drückte seine Liebe zum Surrealen und Absurden auch in Gedichten aus, welche wiederum die drei Komponist/innen des CAE zu ebenso stilistisch originellen Stücken anregten. Zwischen der Vignette »Den Blinden« und Anderskovs über 23 Minuten langer Suite, die die komplette B-Seite füllt, geht das Ensemble mit Saxofonist Lars Greve, Trompeter Thomaz Dabrowski, Bassist Nils Davidsen und Schlagzeuger Bjørn Heebøll einige skurrile Ab- und Umwege, wobei Kenntnisse der dänischen Sprache ausdrücklich von Vorteil sind, um Wikströms/Reuterswärds Open-Form-Texten den nötigen Respekt entgegenzubringen. Musikalisch ist diese Hommage selbstredend für jeden Liebhaber von ILK und Carl Frederik Reuterswärd ein Genuss; progressiver und entgrenzter ist Jazz in traditionell rein akustischer Besetzung im nordischen Raum derzeit kaum zu finden. (ijb)



Siehe auch:
Kostcirkeln
Jakob Anderskov
Nils Davidsen
Sekten

 Copenhagen Art Ensemble: Reuterswärd

Offizielle Website

Offizielle Website      http://ilkmusic.com/catalogue/album/reutersward

   

Don't Mention The War
(2005, Stunt/Sunny Moon STXCD 20512)

Dass das Copenhagen Art Ensemble diesen Namen nicht zu unrecht trägt, kann sicherlich Tim Berne bestätigen, der mit dem CAE eine längere Tour gemacht hat, auch mit Herb Robertson und Marc Ducret. Doch selbst ohne amerikanische Stars weiß der dänische 14er plus Steuermann ebenso zu überzeugen.

Ture Larsen (comp, arr) und Lotte Anker (ts, ss, comp) leiten seit einigen Jahren dieses Ensemble, das fast eine Big Band ist, aber doch so anders klingt: Niederschmetternde Tutti sind eher selten; dafür werden die verschiedenen Sections schon mal aufeinander losgelassen, und auch die einzelnen Musiker – darunter Pianist Thomas Clausen – kommen zu ihrem Recht. Die Gegensätze zwischen Struktur und Freiheit (sprich Komposition und Improvisation) lassen an das konzeptionell ähnliche Willem Breuker Kollektief erinnern, allerdings ohne den dort herrschenden Humor (bzw. Nonsens). Was beim Thema dieser CD aber auch kein Wunder ist. (tjk)



Siehe auch:
Thomas Clausen
Lotte Anker



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel