Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Sinikka Järvinen & Matti Kontio
(Genre »Folk«, Land »Finnland«)

 

Finnish Folk & Favourites
(1995, Ondine OCTO 405-2)

Sinikka Järvinen und Matti Kontio setzten mit diesen Aufnahmen Maßstäbe in Sachen Kantele. Mit teilweise 37-saitigen Instrumenten und einer bis dahin kaum gehörten Virtuosität beweisen sie, dass das finnische Nationalinstrument einen enormen Wandel erlebt hat: von der eher primitiven 5-saitigen bis zur modernen Konzertkantele. Beide sind nicht nur in diesem Duo aktiv: Sinikka Järvinen ist hauptamtlich an der Volksmusikabteilung der Sibelius-Akademie angestellt und forschte über alte Volkschoräle, war aber auch Mitglied von Pirnales. Kontio, einst bei Karelia, betätigt sich zusätzlich als Toningenieur, Musikforscher und Dozent an der Sibelius-Akademie.

Selten hörte man einen Zug so deutlich in der Musik wie in »Meksikon Pikajuna«, aus Seppo Paakkunainens »Paronin Paras Polkka« perlen paradiesisch die Töne, in »Mikki-hiiri Merihäädässä« ertönt ein Schiffbruch. Järvinen und Kontio überzeugen auch mit ihren Kompositionen, die teilweise an Walzer, Polka und Jenkka angelehnt sind, aber auch Raum lassen für Improvisationen (»Brisatka«). Und sie sind traumhaft eingespielt, wie man auch in ihren Konzerten erkennen kann.

Sinikka Järvinen heißt übrigens inzwischen Dr. Sinikka Kontio. Glückwunsch zu beidem! (tjk)



Siehe auch:
Pirnales
Timo Väänänen

Sinikka Järvinen: Finnish Folk & Favourites



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel