Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Malpractice
(Genre »Metal«, Land »Finnland«)

 

Deviations From The Flow
(2005, Spinefarm/Universal SPI239CD)

1994 als Thrash Metal Band in Kouvula ins Leben gerufen, entfernen sich Malpractice über zehn Jahre später ziemlich weit von ihren Wurzeln. Die Gitarren weisen zwar auf metallische Anleihen hin, das Drumherum zerrt jedoch in die melodische, progressive Ecke, und Sänger Mika Uronen – neben Gitarrist Joonas Koto als einziger nicht vom Besetzungskarussell gestürzt – setzt seine Stimme in höheren Lagen ein.

Die acht Tracks wirken leider in ihrer Gesamtheit etwas zu monochrom, das Quintett nimmt zu oft zu ähnliche Melodien auf, Strukturen wiederholen sich. Technik ist eben nicht alles. Um wie im Promo-Zettel dargestellt als »würdige Nachfolger die Erbschaft von Dream Theater und anderen ähnlichen Prog-Dinosaurieren« anzutreten und den Weg in die neue Prog-Zukunft zu weisen, fehlen noch ein paar Überraschungsmomente oder echte Kracher mit Hitpotenzial auf »DEVIATIONS FROM THE FLOW«. Ein Gitarrensolo macht noch keinen Sommer. (nat)

 Malpractice: Deviations From The Flow

Offizielle Website

Offizielle Website      www.malpracticeband.com

   

Triangular
(2008, Spinefarm SPI330CD)

Die fünfte Veröffentlichung der Finnen kuschelt sich immer noch in die Prog (Power) Metal-Ecke. Sänger Uronen, die Gitarristen Koto / Markus Vanhala (Omnium Gatherum), Bassist Jonas Mäki sowie Schlagzeuger Toni Paananen offerieren acht wohlig und nett gespielte Songs. Leider allesamt nicht sonderlich neu und vielleicht einen Tick zu schwach produziert. »TRIANGULAR« ist erneut auf hohem technischem Niveau, Gesang und Melodien ergänzen sich angemessen, aber wiederum fehlt dem Album die Seele.

Einige Soli oder andere Parts ufern unnötig aus. Ausgerechnet der rein instrumentale Titeltrack schleppt sich gute vier Minuten unendlich mühsam voran, legt dann endlich los – und dehnt sich insgesamt über achteinhalb Minuten. Hätte als Intro nicht eine Minute genügt? Liebe Progfreunde: Macht euch am besten selbst ein Bild, hört rein. (nat)



Siehe auch:
Omnium Gatherum
Reversion



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel