Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Mari Boine, Inna Zhelannaya & Sergey Starostin
(Genre »Folk«, Land »Grenzgänger«)

 

Winter In Moscow
(2001, Jaro 2435-2)

1992 – Mari Boine hatte mit »GULA GULA« gerade ihr internationales Debüt auf dem Markt – lernte sie über den norwegische Musikjournalisten Sigbjørn Nedland zwei Mitglieder der Moskauer Band Farlanders kennen: Inna Zhelannaya, eine wie Boine beim »One World-Projekt« beteiligte Musikerin, und Sergey Starostin, der als brillanter Vokalist und Bläser später beim Moscow Art Trio Karriere machen sollte.

Roger Ludvigsen (g) und Gjermund Silseth (b) aus Mari Boines Band sowie einige russische Kollegen – u.a. Drummer Jurij Kistenjev oder Bassist Sergey Kalachev – komplettierten das Ensemble, jeder brachte ein paar Songs mit (Boine etwa eine Vertonung eines indianischen Gedichts sowie einen Song von »GOASKINVIELLJA«), und heraus kam feinster Ost/West-Crossover mit Anleihen bei Jazz, Folk und Rock. Besonders wie sich die Joiks der Samin mit Starostins Kuhhorn-Tönen und seinem kehligen, tief in der russischen Folklore wurzelndem Gesang verbrüdern, erzeugt meterweise Gänsehaut. Hier haben sich Brüder und Schwestern im Geiste getroffen! (peb)



Siehe auch:
Mari Boine
Moscow Art Trio

Mari Boine: Winter In Moscow



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel