Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Nils Petter Molvær & Robyn Schulkowsky
(Genre »Avantgarde«, Land »Norwegen«)

 

Hastening Westward
(1995, ECM/Universal 1564)

Schon bevor NPM seine legendäre »KHMER«-CD einspielte und sich in den Rang des obersten Fusionisten von Jazz, Beat und Avantgarde erhob, war er ein umtriebiges und noch mehr neugieriges Kerlchen. Davon zeugt etwa seine Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Percussionistin Robyn Schulkowsky, die in einer gemeinsamen, innerhalb weniger Tage einspielten CD mündete. »Pier and Ocean I-III« und »Hastening Westward I-VI« – so lauten die beiden Werksätze; letzterer inspiriert von Prosatexten Samuel Becketts, wie überhaupt Schulkowskys Spiel (»Alles ist Interpretation; egal ob ich mich meinen eigenen Gedanken widmen oder denen von jemanden anderem«) geschult ist an den an den abstrakt-modernen Arbeiten von Xenakis, Feldman, Heinz Holliger, Kevin Volans oder auch Robert Wilson.

Und dazu eben das sogleich zum Verlieben sorgsame, dezidierte und spröde Trompetenspiel Molværs, der Anfang der Neunziger auf dem Molde Festival Strawinsky spielte, später bei einigen Konzerten Marilyn Mazurs einsprang und von daher ein Gefühl mitbrachte, wie man mit den Klangwelten aus Drums, Congas und Glocken in einen Dialog treten kann. Und immer wieder gibt es angenehm leise, aber spannungsreiche Momente – getreu der Cage-Devise, dass auch Stille stets Musik ist. (frk)



Siehe auch:
Nils Petter Molvær
Nils Petter Molvær & Moritz von Oswald

Nils Petter Molvær: Hastening Westward



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel