Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu The Violet Hour
(Genre »Pop«, Land »Dänemark«)

 

Lazarus
(2004, Play/Rec Rec11)

Neun Songs umfasst das Album »LAZARUS« der vier dänischen Jungs, die sich unter dem Logo The Violet Hour versammelt haben und dazu durchgängig schwarze Kleidung tragen. Tatsächlich aber ist es ein einziger Song, der da durch die Boxen sickert, so geschlossen und kompakt ist das Werk. Gegeben wird guter, alter Indiepop mit Schrammel-Schrammel-Gitarre, einer zuweilen schleppenden Orgel und einer brüchigen Stimme, die vieles vom Elend dieser Welt zu tragen vermag. Textkostprobe: »Lay down your anger by my side / Wait up. My heart is someone near«. So geht es einem dann auch.

An die Cowboy Junkies kann man sich erinnern und überhaupt an Bands, die selten rocken und es mehr mit dem Gefühl halten. Wer das nicht mag, dem werden TVH gehörig auf die Nerven fallen; wer aber unverdrossen von Hip Hop oder Nu Jazz diese Art der Besinnungsmusik nicht überhören kann, wird mehr als gut bedient: Wirklich sehr schöne Passagen gibt es, bei denen man sich ertappt, wie man nutzlos aus dem Fenster schaut und an verflossene Lieben denkt, die heute bestimmt verheiratet sind und tatkräftig durch den Tag stampfen, in der einen Hand das Handy, in der anderen den Businessplaner. Gut, dass man nicht so geworden ist. (frk)

The Violet Hour: Lazarus

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.theviolethour.dk



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel