Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Linear John
(Genre »Pop«, Land »Finnland«)

 

Hits With A Twist
(2016, Agogo Records)

Dieser Mann ist ein Phantom! Und ein Schelm dazu! Der bebrillte Nerd aus Helsinki nennt sich Linear John und bringt sein Debütalbum »HITS WITH A TWIST« bei einem renommierten Jazz- und Soul-Label heraus. Aber will sich bloß nicht in die üblichen Schubladen stecken lassen! Mit konventionellen Radiohits hat der Exzentriker nichts am Hut. Wer jetzt sperrige Sounds erwartet, liegt völlig falsch. Denn Linear John überrascht mit luftigen Tönen und bewegt sich souverän entlang der grünen Grenze zwischen Lounge-Grooves, Barjazz, entspannten Popsounds und Ausflügen in Richtung Disco-Dancefloor. Das klingt mitunter wie »Sunshine Reggae« in Schlau! Und kommt dabei unerwartet erzcool daher! Dass David Bowie und Beck zu seinen prägenden Einflüssen gehören, überrascht uns nicht wirklich.

Bei Linear John halten Saxophon und Synthies Händchen und kuscheln E-Gitarren mit Huaaah-Chören. Dieser Tüftler beweist allen Zweiflern, dass die blassen Schulhof-Außenseiter am Ende doch die trendigsten Kids sind. Weil sie mit ihrer Querdenkerei so selbstbewusst gegen den Strom schwimmen! »HITS WITH A TWIST« entpuppt sich als Wundertüte voller musikalischer Überraschungen. Leute, macht es Euch auf dem Balkon gemütlich und legt Linear John auf, wenn die Spätsommertabende schon langsam kühler werden. Mit diesen souveränen Grenzgänger-Sounds wird euch warm und weit ums Herz! (emv)

 Linear John: Hits With A Twist

Offizielle Website

Offizielle Website      www.facebook.com/LinearJohnOfficial

   

Double Parade
(2018, Agogo Records)

Lässig und leichtfüßig. Souverän und selbstbewusst: Mit »DOUBLE PARADE« lässt Linear John alias Markus Holkko die Grenzen zwischen Pop, Jazz und Big-Band-Sounds verschwimmen. Und demonstriert, dass die angeblich stoffeligen und ungelenken Finnen die wahren Meister des gehobenen Schlaupops sind. Fast südlich flirrende Sounds sind es, die uns der Mann aus dem hohen Norden hier bietet, verpielt und voller Überraschungen. Linear John überzeugt mit grandiosen Tempo- und Stimmungswechseln und animierten Improvisationen, und das gleich beim Anfangstrack »Candy Loser«. Und irgendwie hat man das Gefühl, das Quentin Tarantino diese erzcoolen Sounds mit ihrer angedeuteten 60ies-Stimmung lieben würde!

Die Hammond-Orgel in »The Fake Is On!« ist unbedingt der Star. Die schmisssigen Bläser sowieso! Und es ist gut, dass sich Holkko mit seinen relaxten Vocals zurückhält. Dass er den Swing für das Nonplusultra der Tanzmusik hält, macht er im unwiderstehlichen »Now It Swings, Now It Don´t« klar, zu dem man sofort steppend auf die Tanzfläche strebt. Wer den Soundtrack für den warmen Spätfrühling sucht: Hier wird man fündig! (emv)

Video-Link



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel