Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Oscar H.O.T. Quartet
(Genre »Jazz«, Land »Finnland«)

 

Standard Surfing With The Torture Groove
(1999, Humppa HUMPPA013)

Man muss sich nur trauen! Diese vier Burschen aus Joensuu (na, klingelt's?) trauen sich allerdings: Auf dem Cover sehen sie aus wie ein beliebiges junges Jazz-Quartett, brav und seriös und fest entschlossen, »Take The A Train« so schön wie niemand vorher zu spielen. Denkste: Namensgeber Oskari Hutto (Gesang, Keyboard, Percussion), Bassist Mika Kemiläinen, Erno Kettunen (Trompete, Tuba, Saxofon etc.) und Matti Härkönen (Schlagzeug, Gitarre, Banjo) schauen auf der Rückseite schon anders aus und klingen – Erstversuch: Ornette Coleman meets Zappa und Eläkeläiset in einer Punk-Kaschemme, alle zwei Promille.

Zweitversuch: Die sind über den Jazz schon so weit hinweg, dass sie sogar die Dekonstruktion der Komposition nur andeuten, quasi eine Persiflage der Persiflage. Huttu singt nicht, er quäkt, quiekt, grunzt, zirpt, greint und schreit; der Rest groovt nur ansatzweise, um sofort diesen Groove wieder zu zerstören. Freie Passagen über einem durchgehenden Rhythmus werden da fast als Ruhekissen wahrgenommen, aber auch das ist nicht von Dauer. Wie auch die ganze CD: Zehn Stücke in nicht mal 17 (siebzehn) Minuten, das soll ihnen erst mal jemand nachmachen. Oder vielleicht auch eher nicht. (tjk)

 Oscar H.O.T. Quartet: Standard Surfing With The Torture Groove



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel