Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Trine Rein
(Genre »Pop«, Land »Norwegen«)

 

Beneath My Skin
(1997, EMI 38234.2)

Besonders in Fernost liebt man die hübsche norwegische Popsängerin: Ihre kraftvolle Stimme und ihr schmissiger Soul-Pop animierten mehr als 200.000 Japaner zum Kauf ihres zweiten Albums. Auch wenn Trine Rein die ersten Lebensjahre bei ihrem Vater in San Francisco verbrachte, ist sie doch durch und durch Norwegerin geblieben. Dies dankten ihr die norwegischen Fans mit wochenlangen Charts-Spitzenpositionen.

Trines Erfolg in ihrem Heimatland, in Dänemark und Japan blieb ihr jedoch in Deutschland bislang verwehrt. Erstaunlich, denn von den »Popsternchen« unterscheidet sich Trine Rein schon allein dadurch, dass viele Songs aus ihrer eigenen Feder stammen. Der große Erfolg blieb ihr international noch verwehrt, obwohl sie hier zum Beispiel genau jenen Ednaswap-Song »Torn« coverte, mit dem Natalia Imbruglia ein Jahr später dann einen Welterfolg feiern konnte. Ungerecht, oder? (rab)

Trine Rein: Beneath My Skin

   

Finders Keepers
(1993, EMI 72438.27734.2)

Die norwegische Pop-Lady und Songwriterin trägt mit ausdrucksvoller Stimme mehr als nur Standard-Pop vor. Musik und Texte gehen über das hinaus, was man normalerweise im Dudelfunk hört, fallen aber trotzdem noch in die Sparte »angenehm hörbarer Pop«.

In Fernost weiß man diese Mainstream-Qualität – und vielleicht auch ihr schmuckes Äußeres – zu schätzen: Schon im ersten Jahr verkaufte sich ihr Debüt übrigens 400.000 mal in Japan. Für den Sprung an die restliche internationale Spitze fehlt allerdings noch ein Quentchen Invidualität und echte Leidenschaft. (rab)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel