Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Olavi Virta
(Genre »Pop«, Land »Finnland«)

 

Vihreät Niityt
(1989, Base-Beat Studiot BCD 115)

Olavi Virta ist der größte Tangosänger aller Zeiten, und wenn auch auf diversen Tango-Festivals viele ihm nacheifern: Seinem Tenor kommt niemand auch nur annähernd nahe. Seine Stimme und Charisma machten ihn Anfang der 50er Jahre unvergleichlich populär. Ebenso einzigartig ist freilich auch seine Biographie, die über enormen Reichtum (eine ganze Armada an US-Strassenkreuzern), Skandale und Alkoholexzesse in bittere Armut und den Tod 1972 bei finnischen Zigeunern führte. Und dennoch findet man in jeder Music Box einige seiner großen Lieder; auch im Radio ist Virta unverzichtbar.

Es gibt unzählige Platten und CDs von Olavi Virta; »VIHREÄT NIITYT« (Grüne Wiesen) gehört leider in die Kategorie »lieblos zusammengeschusterter Sampler eines obskuren Labels mit mageren diskographischen Angaben für wenig Geld auf dem Wühltisch« – man kennt Ähnliches aus Deutschland von Kaffeeröstern oder Discountern. Ein paar große Songs aus den frühen 60ern finden sich dennoch: »Tähti Ja Meripoika«, »Punaiset Lehdet«, »Yksinäisyys« oder »Hymy, Kukka Ja Rakkaus« (aka »How Insensitive« von Antonio Carlos Jobim). (tjk)



Siehe auch:
Verschiedene: Suuret Suomalaiset Tangot

Olavi Virta: Vihreät Niityt

   

Kootut Levyt Osa 18: 1955
(1995, Fazer 450182)

Dieser Sampler widmet sich dem Schaffen Olavi Virtas aus dem Jahre 1955, ist also keine x-beliebige Aneinanderreihung von Greatest Hits o.ä. Vergleichsweise sind wenig Tangos vertreten; für die Tanzfreunde hingegen steht hinten auf dem Cover der anzuratende Tanz (Bolero, Mambo, Walzer, Foxtrott etc.). Lobenswert zudem das Booklet mit genauen diskographischen Angaben und einem informativen Text samt netter Fotos.

Begleitet wird der große Meister fast durchweg vom Triola-Orkesteri in unterschiedlichen Größen. Die Lieder sind mehrheitlich internationale Klassiker der Unterhaltungsmusik, die für Olavi Virta ins Finnische übersetzt wurden. »Kultainen Tango« ist, klar, »Golden Tango«, »Lintu Pienoinen« als »Kleine Nachtigall« bekannt. »Papa Loves Mambo« wird zu »Papan Mambo«, hier wird die Zuwendung Virtas zu anderen lateinamerikanischen Stilen deutlich. Der Evergreen »Nukkumatti« aka »Mr. Sandman« erscheint gleich in zwei Versionen – eine besser als die andere. Höhepunkt auch »Gilly Gilly Ossenfeffer Katzenellen Bogen Paras On« mit den Harmony Sisters. (tjk)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel