Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Ulvhedner & Galdrer
(Genre »Metal«, Land »Norwegen«)

 

Ferdasyn / Trolldomsanger
(2006, Northern Silence Productions 784-875)

Black Metal im Doppelpack: Ulvhedners Demo-Debüt und Galdrers bis dato unveröffentlichtes Material teilen sich den knapp dreiviertelstündigen Silberling. Ildaar gründete Ulvhedner Anfang der 90er, als Black Metal schwer in Mode kam und Kirchen abfackeln zum guten Ton gehörte. Doch erst 2005 finden Sänger/Gitarrist Ildaar, Gitarrist Vingvar, Bassist Tenghel, Keyboarder Sigbjodn sowie Schlagzeuger Hoftun zusammen; die erste Hälfte dieses Longplayers ist eben jenes erstes Demo »FERDASYN«, das an die frühen Satyricon/Dimmu Borgir erinnert. Natürlich erfindet das Quintett bei solcher Konkurrenz aus dem eigenen Land den Musikstil nicht neu, aber liefert einen anständig produzierten, ordentlichen Einstieg.

Galdrer gründet sich dagegen erst 2004, als sich Blekjesdrotten, Kjeppulf und Naglapungen mit ihren Akustikklampfen treffen. Gemeinsam mit Schlagzeuger Thorlja entsteht »TROLLDOMSANGER« – norwegischer Folk begegnet nordischem Black Metal. Auch diese Kombination ist nicht neu, doch gelingt dem Quartett ein eigenständiger Sound. Summa summarum ein interessantes Paket, mit Kraftreserven für die Debüt-Alben. (nat)



Siehe auch:
Dimmu Borgir
Satyricon

 Ulvhedner: Ferdasyn / Trolldomsanger



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel