Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Kalle Ahola
(Genre »Rock«, Land »Finnland«)

 

Huonoa Seuraa
(2006, EMI 094636859828)

Selbst ohne Texte klingt Kalle Aholas makellose Rockscheibe hundertprozentig finnisch. Spielend gelingt es ihm, jedem Stück einen höchst eigenen Charakter zu verleihen und dabei nie den roten Faden »HUNOA SEURAA«s zu verlieren. Dieser Spagat gelang dem Helsinkier schon als Fronter seiner Ex-Band Don Huonot (die sich 2003 auflöste); ansonsten beherrschen diese Kunst nur wenige, beispielsweise ihre Landsmänner Apulanta.

Der Sänger und Songschreiber schuf das Meisterwerk natürlich nicht alleine, sondern befand sich dazu in bester »SCHLECHTER GESELLSCHAFT« – so der Albumtitel auf Deutsch: Neben Bassist Niilo Ryti und Gitarrist Mikael Tanner unterstützen ihn Arttu Takalo an diversen Tasteninstrumenten sowie Marko Timonen am Schlagzeug (beide spielten unter anderem auch auf Hanna Marshs Debüt). Etliche Gastmusiker an Geigen oder Cello akzentuieren zusätzlich einzelne Passagen. Die gut vierzig Minuten gefallen ausnahmslos; ein Stück als besonderen Anspieltip hervorzuheben geht nur abhängig vom Faible des Hörers: Rockern sei »Ahmatti« empfohlen, Experimentierfreudigen »Likainen«, der Titelsong plus Opener »En Koskaan« spricht jeden an. (nat)



Siehe auch:
Don Huonot
Apulanta
Hanna Marsh
Kauko Röyhkä & Riku Mattila

Kalle Ahola: Huonoa Seuraa



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel