Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Jon Eriksen, Sten Ove Toft, Utarm
(Genre »Avantgarde«, Land »Norwegen«)

 

Penumbra Booming
(2006, Roggbif RR017)

»Dröhnender Halbschatten«, so könnte man den Titel dieser Dreier-Split-CD norwegischer Noise-Künstler übersetzen. Vor allem auf Utarms düsteren Track »Doomed From Lust For All That Was« passt dieser Ausdruck. Sägende, symphonische Streicherimitationen, dunkles Gewühl darunter, das schon mal unvehofft wegbricht und wieder heranwütet. Ganz langsam aus dem Schatten ins gleißende Licht tritt »Sycamore Croquet Risky« von Sten Ove Toft. Ein scharfkantiger, anfangs eher verhaltener Klang verdichtet sich hier im Laufe von fast zwanzig Minuten zu statisch-farbigem Rauschen. Handwerklich ist das toll gemacht, aber zu lang.

Flankiert werden die beiden Tracks von zwei Klangverwüstungen Jon Eriksens. Harsh Noise ist das, fiepend und brausend, schreddernd wie ein irrtümlich abgespielter Datentrack: klingender Digitalmüll. Dabei ist »Grand Collider«, ein mächtiger klanglicher Feuersturm, deutlich interessanter als das recht redundante, wenn auch krachreiche »Bolts Unfolding«.
Insgesamt eine schöne Noise-Sammlung des Spezial-Labels Roggbif also, bei der Utarms Beitrag musikalisch deutlich hervorsticht. Er entfaltet die recht eindimensionalen Schattenspiele seiner Kollegen zur Klangskulptur. (sep)



Siehe auch:
Skagen / MNH / Toft

Jon Eriksen: Penumbra Booming



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel