Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Fe-mail
(Genre »Avantgarde«, Land »Norwegen«)

 

Syklubb fra Hælvete
(2002, Important Records imprec033)

Wie klingt wohl dieses Debüt-Album: pinkfarbenes Vinyl, auf dem Cover zwei junge Damen in frivolen Blümchenkleidern, ihr Name »Fe-mail«, und der Albumtitel »Syklubb fra Hælvete« (Nähclub aus der Hölle)? Falsch, das ist kein Pop, kein Herzschmerz, sondern krasser, aber hochkreativer Noise aus Norwegen. Important Records hat das längst vergriffene Album (original 2002 erschienen) auf CD wieder zugänglich gemacht, großzügig erweitert durch zwei »Virus Attachments« von zusammen 17 Minuten. Willkommen in der Welt der schöpferischen Zerstörung.

Maja Solveig Kjelstrup Ratkje und Hild Sofie Tafjord haben genügend Vornamen und genügend Energie für ein ganzes Noise-Orchester. Seit ihrem Debüt sind sie in der norwegischen Krach-Szene eine Institution: verzerrte Stimmen, erstaunlich vielfältige Spielarten der Sounddestruktion, mal diffizil, mal einfach nur heftig und zum Mitschreien. Gegen die trotz aller Lautstärke langweiligen Klangwände, gegen die man sonst in diesem Genre oft anrennt, setzen die beiden Damen hoch»musikalische« Studio-Improvisationen. Der Kabelsalat dieses Höllen-Nähkränzchens hat es in sich. (sep)



Siehe auch:
Maja Ratkje
Fe-Mail & Carlos Giffoni
Hild Sofie Tafjord
Spunk

 Fe-mail: Syklubb fra Hælvete

Offizielle Website

Offizielle Website      www.femailmusic.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel