Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Noumena
(Genre »Metal«, Land »Finnland«)

 

Anatomy Of Life
(2006, Spikefarm NAULA073)

Eine wilde Irrfahrt durch die Weltgeschichte in Sachen Plattenfirmen erlebten Noumena seit ihrer Gründung 1998 in Ähtäri: Nach diversen Demos fanden sie ein Jahr später ein Label in Singapur, das allerdings vor Erscheinen des geplanten Debüts bankrott ging. Im August 2002 veröffentlichte schließlich das australische Catharsis Records »PRIDE /FALL«. 2004 folgte erneut ein Promo mit vier Liedern und daraufhin endlich ein »richtiger« Vertrag mit Spikefarm, wo sie im Folgejahr mit »ABSENCE« debütieren.

Obgleich die Finnen ihre Wurzeln im skandinavischen Death Metal und 80er Heavy Metal haben, wenden sie sich auf dem Nachfolger »ANATOMY OF LIFE« dem melodischen Death zu. Statt eines Keyboarders sorgen die Gitarristen Tuukka Tomela und Ville Lamminaho für den melodiösen Part, ergänzt durch Gastsängerin Hanna Leinonen, wie in »Monument Of Pain«. Im Kontrast röchelt und grunzt Antti Haapanen, der ebenso wie alle anderen zur seit acht Jahren konstanten Besetzung zählt. Quintessenz: Eine ordentliche Scheibe mit Platz nach oben. (nat)

 Noumena: Anatomy Of Life

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.noumena.info/



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel