Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Ola Kvernberg Trio
(Genre »Jazz«, Land »Norwegen«)

 

Night Driver
(2007, Jazzland/Universal 06025 17124981)

Wer wagt, gewinnt! Ola Kvernberg - der u.a. bislang mit Ingebrigt Håker Flaten oder dem Hot Club De Norvège spielte – wagt ein Jazz-Trio mit Bass und Drums, dazu aber weder Piano noch Gitarre, sondern seine Violine. Daraus folgt sogleich, das es kein Harmonieinstrument gibt, sondern außer Bass und Drums eben nur Violine.

Die Stücke, hauptsächlich von Kvernberg komponiert, bewegen sich irgendwo zwischen Bebop und modalem Jazz, oft getragen von den Bass-Ostinati von Steinar Raknes, der auch feine Soli beisteuert wie bei »The Organ«. Drummer Erik Nylander trommelt nuancenreich wie in der schönen Ballade »Lament« und dynamisch wie in »Octagon«, das an Coltrane erinnert. Ola Kvernbergs Spiel merkt man an, dass er mit norwegischer Folklore aufwuchs; ebenso, dass er mit der gesamten Jazzhistorie vertraut ist und sich kaum an anderen Jazz-Violinisten orientiert. Die Ballade »Haifas Steps« lässt ein wenig an »Round Midnight« denken und beschließt eine außergewöhnliche Jazz-CD – wenn man sich erst mal an die Violine gewöhnt hat, eine sehr gute. (tjk)



Siehe auch:
Hot Club De Norvège
Kirsti, Ola & Erik
Grand General
Ingebrigt Håker Flaten

Ola Kvernberg: Night Driver

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.olakvernberg.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel