Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Hypnomen
(Genre »Rock«, Land »Finnland«)

 

Dreaming Of The New Dawn
(2007, Nordic Notes/Broken Silence NN010)

So muss die Stimmung damals gewesen sein, 1968, im Hippie-Wunderland Kalifornien: entspannt, offen und experimentierfreudig. Dass psychedelische Musik höchst aktuell sein kann, zeigen die vier Herren von The Hypnomen auf ihrem fünften Album »DREAMING OF THE NEW DAWN«. Bezüge zu Doors und Iron Butterfly sind leicht auszumachen, aber gleichzeitig schleichen sich lateinamerikanische Rhythmen ein, die das Erbe von Carlos Santana in die nordische Neuzeit bringen.

Des Meisters Neigung zum Blues teilt das Quartett rund um den Gitarristen Pekka Laine hörbar. Die Liebe zu Jazzigem muss unbedingt noch mit ins Boot. Wer jetzt glaubt, hier passten viele Einzelteile nicht zusammen, täuscht sich gewaltig: Dieses Album ist wie ein Kirmesfeuerwerk – bunt, überraschend und von einer übermütigen Leichtigkeit.

Die Hammond-Orgel kommt so sinnlich und prall wie eine blonde Barschlampe daher. Saxofonist Timo Lassy (Five Corners Quintet, U Street All Stars) übernimmt mit seinem Instrument die Vocals, und Helsinkis Szenegröße John McGregor zieht mit der Stimme nach. Drummer Juha Litmanen lässt den Südländer in sich raus. Das Gesamtergebnis klingt ziemlich aufregend, sehr souverän und durchaus aufmüpfig. (emv)

 Hypnomen: Dreaming Of The New Dawn

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.hypnomen.fi



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel