Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Jan Johansson
(Genre »Jazz«, Land »Schweden«)

 

In Hamburg with Georg Riedel
(2011, ACT/Edel ACT9510-2)

Zwischen 1964 und 66 entstanden in Hamburg einige wertvolle und wichtige Aufnahmen des schwedischen Pianisten Jan Johansson, dessen Einfluss weit über seinen frühen Tod hinaus reicht. Die Aufnahmen entstanden im NDR und verstaubten 35 Jahre in dessen Archiven – gut, dass sie nun endlich veröffentlicht werden.

Johansson ist bekannt dafür, schwedische Volkslieder in jazzigem Kontext aufzupeppen: das solo gespielte »Polka Från Jämtland« oder »Visa Från Rättvik«, das nur mit Bass-Begleitung beginnt, bis sich ein paar Bläser einschleichen. Prominentester Begleiter ist Johanssons longtime companion Georg Riedel am Bass. Im Standard »Yesterdays« spielt er ein schönes Intro. Neben der NDR-Studioband sind auch Rune Gustafsson (g) und Arne Domnerus (sax) an den Aufnahmen beteiligt. Johanssons eigene Stücke sind auf der Höhe der Zeit, sein Evergreen »Här Kommer Pippi Långstrump« ist auch vertreten, posthum aufgenommen allerdings. Es zeigt sich erneut, dass Johansson für die Entwicklung eines eigenständigen schwedischen Jazz von großer Bedeutung war und ist. (tjk)



Siehe auch:
Svensk Jazzhistoria Vol. 10
Roger Johansen & Georg Riedel

Jan Johansson: In Hamburg with Georg Riedel

   

Jazz På Ryska
(2005, Heptagon HECD-31S)

Der schwedische Pianist Jan Johansson wurde Ende der 50er Jahre bekannt, als er längere Zeit mit Stan Getz arbeitete und als erster Schwede bei Jazz At The Philharmonic mitwirkte. Er schrieb auch die Filmmusik für Astrid Lindgrens »Pippi Langstrumpf«; wichtiger ist jedoch seine Verflechtung von klassischer Musik und Folklore mit Jazz, wobei ihm einige mustergültige, zeitlos-schöne Aufnahmen gelangen. Viel zu früh starb Jan Johansson 1968 bei einem Busunfall.

Mehrere seiner hoch gelobten LPs aus den 60er Jahren wurden vor kurzem wieder veröffentlicht. Auf »JAZZ PÅ RYSKA« (»Jazz auf russisch«) beschäftigt er sich mit russischen Volksliedern, die er mit seinem Langzeit-Begleiter Georg Riedel (b) und Egil Johansen (dr) ebenso behutsam wie lebendig in Piano-Trio-Jazz transferiert. Die enorme Emotionalität dieser Lieder scheint durch Johanssons Piano, er erschlägt die Melodien nicht mit (durchaus vorhandener) Virtuosität. Beispielhaft für die ganze CD genannt seien »Stepp, Min Stepp«, »På Ängen Stod En Björk« und »Det Går En Kosack«. (tjk)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel