Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Tarnation Street
(Genre »Rock«, Land »Schweden«)

 

High Hopes
(2007, Lobotom Records LOBOTOM23)

Düster, sehr düster: Von himmelhohen Hoffnungen, also »HIGH HOPES«, kann auf dem gleichnamigen Debütalbum von Tarnation Street keine Rede sein. Die Stimme von Sänger Thomas Wächtler klingt so, als ob er in ein Moorloch gefallen sei und mit schaurig schepperndem Schall gegen das schlimme Schicksal und die gottverlassene Ödnis ansingt. Dagegen ist Ian Curtis von Joy Division eine Frohnatur! Das ist Depri-Rock ein Reinkultur! Was hat das Schicksal diese armen Schweden bloß gebeutelt!

Den ersten zwei, drei Tracks lauscht man Tarnation Street noch wohlwollend, aber spätestens danach geht das penetrante Genöle mächtig auf die Nerven! Denn in Tracks wie »Don’t Waste Time« regiert nicht etwa die gehobene Melancholie, sondern das pure Selbstmitleid. Dazu noch in gequetschten Tönen. Dass Zwischentöne existieren, das muss man den Musikern um Wächtler wahrscheinlich vorbuchstabieren. Garantiert: Wer diesem Album länger als zehn Minuten lauscht, bekommt unweigerlich grottenschlechte Laune! Weicht von mir, dunkle Schatten!

(emv)

 Tarnation Street: High Hopes

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.tarnationstreet.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel