Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Lydia
(Genre »Pop«, Land »Schweden«)

 

Gloria Can't Dance
(2005, NZW Records NZW001)

Fünf Jungs wachsen im kleinen, laut Bandaussage verschlafenen Örtchen Norrköping auf, hören die damals angesagten amerikanischen Haarspraybands Mötley Crüe, Guns N' Roses und Poison. Nachdem sie von (selbstfabriziertem) Hardrock und Old-School-Rock die Schnauze voll haben, wenden sie sich gefühlvolleren Pop/Rock-Songs zu, setzen einen alten Kumpel hinters Drumkit – und heben Lydia aus der Taufe. Bis zum Debüt vergehen noch ein paar Jahre, doch schließlich erscheint »GLORIA CAN'T DANCE«.

Das Sextett steht auf modernen, melodischen Pop, mag es aber gerne auch mal deftiger. Nach dem beschaulichen Titeltrack stampft »Grey« wuchtig voran; gerade in den treibenden Rhythmen blitzen die musikalischen Wurzeln der Schweden durch. So tanzt Gloria über die Tanzfläche, hüpft in die Nischen von Pop zu Indie zu Stadionrock – und fühlt sich überall pudelwohl. Sänger Henrik Klefbäck macht seine Sache richtig gut, gleichwohl begleitet ihn bei etlichen Stücken Liza Ladenberg am Mikro. Starke Gitarren, starke Stimmen, saubere Produktion. Antesten. (nat)

 Lydia: Gloria Can



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel