Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Elin Rosseland
(Genre »Jazz«, Land »Norwegen«)

 

Trio
(2007, Norcd NORCD0770)

Keine Frage, in der fast unüberschaubaren Menge hochkarätiger norwegischer Stimmakrobatinnen und Jazzsängerinnen hat Elin Rosseland ihre Nische, ihren Ton gefunden. Ihr Gesang ist technisch ausgereift, sie denkt die Stimme als Instrument mit allen Klangschattierungen vom reinen Ton zum harschen Geräusch – und ist in allen Schatten traumwandlerisch sicher zu Hause. Die Stücke, wenn man sie so nennen will, sind ebenso intim wie fremdartig und fragmentarisch: so komplex wie eine verstiegene Gleichung, und so flüchtig-improvisiert wie ein fliehender Gedanke.

Um das in einem Trio umzusetzen, hat sich Rosseland für ihr drittes NORCD-Album den Vibraphonisten Rob Waring und den Bassisten Mats Eilertsen an die Seite geholt, die auf ihren Instrumenten den umgekehrten Weg gehen, um Rosseland in der Mitte zu treffen: Sie lassen Klangstäbe und Saiten singen. Sie geben den sphärischen, komplizierten Vokal-Linien, mal norwegisch getextet, mal textlos, einen Rahmen, ein Fundament, eine Reibungsfläche, ein Widerwort. Arg abstrakt ist das manchmal, so gut es auch gedacht und gemacht ist – kein Album zum Nebenherhören. Eher eins zum Eintauchen und Stirnrunzeln. (sep)

Elin Rosseland: Trio



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel