Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Waltari & Avanti! Symphony Orchestra, Riku Niemi
(Genre »Avantgarde«, Land »Finnland«)

 

Yeah! Yeah! Die! Die! Death Metal Symphony in Deep C
(1996, EMI 7243-8-38236-0-4)

Ein Symphonieorchester, eine Opernsängerin, Computerklänge – und mittendrin eine finnische Metal-Band. Das Ergebnis, eine Art Death-Metal-Oratorium, klingt genauso abgedreht, wie die Besetzung vermuten lässt. Und noch mehr, denn das Orchester ist nicht, wie so oft, wenn Rocker zu Streichern greifen, nur ein »Auffetten« der Klangfarbe, ein Fischen im Publikum von Klassik und Symphonischem Kitschrock, wie von Deep Purple oder Metallica gern betrieben. Alles hier ist mit gehörigem Druck und musikalischem Sachverstand durchkomponiert, und dem Orchester macht es hörbar Spaß, eine der Hauptrollen in diesem Höllenmärchen zu spielen.

Denn es geht um den Selbstmord eines Computers, die schützende Hand eines Engels und einen vermittelnden, einsamen Menschen. Die drei Gesangsstile, Metal-Gegrunze, Opernsopran und Musicaltenor, mischen sich wider Erwarten perfekt und kreieren drei sehr profilscharfe Rollen. Die Story ist ein wilder Ritt durch die Stile, heftiges Gitarrengeprügel steht neben Computersound-Collagen, Chöre klingen neben Metal-Hiphop. Das Ganze ist so bescheuert und gleichzeitig genial integriert, dass es nur aus Finnland kommen kann. Ein Geniestreich von Waltari – leider nur ein ziemlich einmaliger. (sep)



Siehe auch:
Waltari

 Waltari: Yeah! Yeah! Die! Die! Death Metal Symphony in Deep C

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.waltarimusic.com/



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel