Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Downstairs
(Genre »Rock«, Land »Finnland«)

 

Dwnstrs
(2009, Fullsteam Records FS143)

Jungs, das Layout eures Booklets ist äh, umwerfend. Wer hatte bloß die Idee, in dessen Mitte diese Kombination aus Brusthaar, Brustwarzen und Rosenkranz abzulichten. Und wer von euch hat seinen Oberkörper zur Verfügung gestellt? Soviel musste zur downstairschen Antwort auf den Playboy-Centerfold gesagt werden.

Doch nun zum Inhalt. Auf »DWNSTRS« untermalt das Quartett bizarre Texte wie in »Sealife« mit nicht minder skurriler Musik: Downstairs scheppern, orgeln, rasseln, schreien, krächzen, gurgeln(!), trippeln mit ein paar Tanzschritte durch ihre eigenwillige Klangwelt. (Punk)Rock prallt auf Elektrosound, soundtrackartige Szenarien bäumen sich auf. Eine Orgel kämpft gegen das mächtige Schlagzeug, zudem gastieren die Damn Seagulls-Musiker Niko Kangas (Saxofon, Keyboard) und Lauri Eloranta (Keyboard, Perkussion), sowie Olli Krogerus (Perkussion) auf dem Zweitling. Wer sich deftige Melodien und laute Töne fernab der Alltagskost wünscht, der sollte sich diesen Ohrenschmaus nicht entgehen lassen. (nat)



Siehe auch:
Damn Seagulls

 Downstairs: Dwnstrs

   

Oh Father
(2008, Fullsteam Records/Rough Trade FS087)

Gesang: Stachelig-kratzig. Gitarren: Verzerrt bis verwaschen. Rhythmusabteilung: (Hoch)Geschwindigkeitsfanatisch. Garnitur: Elektronisch, emo-poppig. Texte: Giftig. Wer's ausführlicher mag: Auf dem Downstairs-Debüt krächzt Sänger/Organist Asmo Hardcore-heiser über die Schlechtigkeit der Welt, Otto ohrfeigt Felle und Becken, gleichzeitig scheuern Gitarrist/Keyboarder Topi und Bassist/Synth-Mann Eeemeli über die Saiten.

Das Helsinkier Quartett behauptet den Pfaden von Refused, At The Drive-In oder Fugazi zu folgen, es schmeißt obendrein ein paar Synthie-Sounds à la (frühe) Hives an den Wegrand, suhlt sich zwischendurch in harmonischen Emo-Pop-Melodien. »OH FATHER« findet seine Anhänger bei stilistischen Grenzgängern zwischen Emo, Hardcore, Punk, Rock, die zur Härte auch Melodien brauchen, bei Elektronik liebenden Tanzflächenbesetzern, Freunden hektischer Hymnen oder bei Konzertbesuchern, die eine ordentlich krachende Show mögen. (nat)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel