Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Tremolo Beer Gut, The
(Genre »Rock«, Land »Dänemark«)

 

Under The Covers With...
(2011, Crunchy Frog/Soulfood)

Edeltrash mit hohem Coolnessfaktor: Die infernalischen Vier von The Tremolo Beer Gut zollen auf »UNDER THE COVERS WITH...« ihren neuen und alten Helden Tribut und widmen sich der Kunst des Covers auf gehobenem Niveau. Wobei die Auswahl der Stücke, die sie im schwarzweißen Sixties-Style neu interpretieren, von Kraftwerks »Modell« bis zum Lalo Schiffrins »Danube Incident« reichen. Hauptsache, wir haben einem teuflischen Spaß und lassen die guten alten Surf- and Western Rock'n'Roll-Zeiten hochleben. Dabei haben die Dänen vor allem den Überraschungesffekt auf ihrer Seite, wenn sie bei ihrem Raubzug durch unsterbliche Songwelten kurz und knappig Klassiker wie »Pet Sounds« von den Beach Boys oder »Useless« von Depeche Mode kidnappen.

Das Pokerface-Quartett kommt hier weithehend ohne Vocals aus, was den Retro-Schick auf Filmmusikniveau nur noch besser zur Geltung kommen lässt. Wir streifen die schwarze Lederjacke über und brausen unter größtem Getöse mit dem Rebel-Witout-Cause-Motorrad davon. Die Geste zählt! Dass die stilisierte Rebellen-Attitüde nun wirklich nichts Neues ist, darüber wollen wir hier mal gnädig hinwegsehen. (emv)

 Tremolo Beer Gut, The: Under The Covers With...

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.thetremolobeergut.dk

   

Nous Sommes Qui Fuck Etes-Vous?
(2008, Crunchy Frog/Cargo Crunchy Frog 059)

Du rauchst Filterlose. Du trägst gern spitze Schuhe, magst dünne Lederschlipse zu gestärkten weißen Hemden. Du machst nicht viele Worte. Du stehst auf amerikanische Straßenkreuzer, Schwarz-Weiß-Filme aus den 50ern, vielleicht noch 60ern und also auf James Dean. Musik muss für dich so was von schnörkellos daherkommen, am besten raspelt sich eine blechern scheppernde und auf der Stelle hüpfende Gitarre durch die Prärie und über den Highway, trifft unterwegs auf ein strammes Schlagzeug – und bitte bloß kein Weibergesang.

Sagt dir das alles zu, dann bist du bei TBG absolut richtig. Denn die vier Burschen um das Raveonettes-Mitglied Sune Wagner spielen schroffen Surf'nd Western Rock'n'Roll, als seien sie in ein Zeitloch gefallen: wortlos, cool, manisch, dafür präzise und 14 mal ohne Gnade. In nicht mal 35 Minuten ist das erledigt, und vielleicht fällt heute noch ein Schuss.
Wenn du dir aber Blumen ins Haar steckst, wenn du dir auch als Mann die Fingernägel lackierst, wenn du ... ja, dann allerdings ... (frk)



Siehe auch:
The Raveonettes



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel