Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Karin Krog
(Genre »Jazz«, Land »Norwegen«)

 

Where You At?
(2003, Enja/In-Akustik cd 9144-2)

Wir ziehen die schwarzen Schuhe an. Die, wo die Sohle leicht knatscht, wenn wir auftreten. Dazu wahlweise ein enges, zeitloses Kostüm oder den Anzug mit den dezenten Streifen und den dunklen Knöpfen. Selbstverständlich nehmen wir das Taxi, und an der Bar rauchen wir erst mal eine – ausnahmsweise und wie ganz nebenbei, während die Drinks schon bereit stehen.

Der am Klavier ist Steve Kuhn und am Bass, das ist David Finck; der Schlagzeuger heißt Billy Drummond. Und wir lauschen ihrem Spiel und reden nur ganz vorsichtig miteinander. Gewiss, die Sängerin ist schon älter. Das ist es ja, worauf es ankommt: Sie hat die Klasse, die Töne stehen zu lassen, wie Rauchkringel, die in der Luft verharren und deren Auflösung man auch beim genauen Hinkucken nicht merkt. »The Meaning of Love«, »It Could Be Hip« – was für Songs, sagen wir uns, auf dem Rückweg durch den Regen. Aber: Man kann Karin Krogs wunderbaren Jazzadaptionen auch daheim lauschen; in einem Jogginganzug beim Dosenbier. (frk)



Siehe auch:
Karin Krog & John Surman
Bergen Big Band
Future Prophecies

Karin Krog: Where You At?

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.karinkrog.no

   

Raindrops, Raindrops
(2002, Crippled Dick/EfA 27615-2)

Seit über 30 Jahren musiziert Karin Krog mit den bekanntesten Jazzgrößen aus aller Welt. »RAINDROPS, RAINDROPS« beweist ihre Bedeutung als experimentierfreudige Sängerin mit einer Auswahl von wenig bekannten Songs aus den Jahren 1969 bis 1985.

Die meisten Beiträge stammen jedoch aus der Mitte der Siebziger – einer Epoche, wo man sich gern in wieselflinken Soli erging und ausgiebig die Grenzen zum Funkrock abklopfte. Man trifft hier auf Musiker wie Steve Kuhn, Jan Garbarek, Steve Swallow, Philip Catherine oder Niels Henning Ørsted-Pedersen. Frau Krog singt dazu mit modulationsreicher Stimme und überraschenden Tonsprüngen: eine vielseitige und anregende, wenngleich manchmal etwas angestaubte Werkschau. (peb)



Siehe auch:
Verschiedene: Norway Nights



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel