Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Erik Levander
(Genre »Avantgarde«, Land »Dänemark«)

 

Kondens
(2008, Rumraket RUM012)

Wer sich mit elektronischer Avantgarde beschäftigt, wird immer wieder feststellen, dass diese Art Musik meist qualitativ sehr hochwertig, aber äußerst mühsam zu hören ist. Erik Levander zeigt, dass das nicht so sein muss: Der mit allerlei Störgeräuschen versetzte Eröffnungstrack »Sekund« begeistert mit einem grandiosen Flow, einer optimistischen Schwingung, die an Krautrock-Pioniere wie Neu und Michael Rother erinnert. Auch das fast nahtlos anschließende »Oskärpa« trägt trotz aller Blubber- und Zirpgeräuschen einen Melodienreichtum in sich, der absolut radiotauglich ist und von Radiohead-Fans entdeckt werden sollte.

Natürlich bleibt Erik Levander auf seinem zweiten Album »KONDENS«, dessen Aufnahmen sich übrigens wegen eins Festplatten-Crashs vier Jahre hingezogen haben, nicht immer der Schwiegermutter-taugliche Sonnyboy. Depressive Monotonie klingt in »Mänen Viskar« an; in »Tölvupop« tanzen Quitsch- und Kratz-Sounds übermütig im Reigen. Doch der 21jährige, schwedische Multi-Instrumentalist orientiert sich stets – vielleicht wegen seiner klassischen Ausbildung – an klaren Strukturen und oftmals melodischer Eingängigkeit. (peb)

Erik Levander: Kondens

Offizielle Website

Offizielle Website      http://erik.levander.dk



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel