Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Angel Blake
(Genre »Metal«, Land »Schweden«)

 

The Descended
(2008, Dynamic Arts Records DYN029)

Aus der Asche von The Crown entstanden mehrere Bands, Angel Blake um Marko Tervonen ist eine von ihnen. Nach dem selbstbetitelten Debüt anno 2006 musste Tervonen allerdings zuerst einige Rückschläge verkraften: Den Rausschmiss beim Label Metal Blade sowie den Wechsel von Gitarrist Christian zu Scar Symmetry, den inzwischen Anders Edlund (Solar Dawn) ersetzt. Mit einem neuen Vertrag bei Dynamic Arts Records in der Tasche nahm die Truppe in Tervonens eigenem Studio im schwedischen Trollhättan den Nachfolger »THE DESCENDED« auf.

Der neue Mann am Mikro, Tobias Jansson schiebt die zehn Songs in die Schnittmenge zwischen Hardrock und Gothic/Düstermetal à la Sentenced, unternimmt angedeutete Streifzüge in Richtung Power Metal wie im Opener »Anywhere But Here«. Die Stücke auf dem Zweitling sind eingängige Melancholie-Rocker, auf durchgängigem Qualitätsniveau, die mir aber insgesamt eine Spur zu gleichförmig klingen. Das macht es schwer, einen Song hervorzuheben, am ehesten sticht die Single »Defenseless« heraus, oder durch seine Stilbrüche im Minutentakt: »Wasn't Meant To Last«. (nat)



Siehe auch:
Sentenced
The Few Against Many
The Crown

 Angel Blake: The Descended



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel