Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Peter Morén
(Genre »Pop«, Land »Schweden«)

 

The Last Tycoon
(2008, Wichita WEBB168-CDL)

Wenn ein Musiker eine Karriere im Schnellschritt hinlegt, international zum Indie-Superstar avanciert und ausverkaufte Tourneen spielt, dann kann es sein, dass der Instant-Ruhm ebenso schnell zu Kopfe steigt und das Ego zur Größe einer Gänsestopfleber anschwillt. Peter Morén hat sich nach dem Erfolg des Debüts von Peter Bjorn And John eine Solo-Auszeit genommen, die ihm die nötige Erdung verleiht.

Schwer und spröde sind auch die Songs, die um die Basisstation »Peter & Gitarre« entstehen. Aufgeladen mit introvertierten Geschichten und wohliger Melancholie, die aber oft genug gebrochen wird, um den Kauf eines Trauerflors eben noch abzuwenden. Die außer Takt geratenen Handclaps bei »This Is What I Came For«, das fast schon reich instrumentalisierte »Social Competence« oder das flockige Klavierspiel bei »Twisted« zwinkern einem gar mit Fältchen im Auge zu. Alles doch gar nicht so schlimm. So spürt man zu keiner Zeit betrübte Verbitterung – ist man auch gebannt von der Macht der auf den Punkt komponierten Songs. Entstanden auf dem Parkett der eigenen Wohnung oder auf staubigen Landstraßen, mit dunklem Timbre und tiefsinnigem Gefühl eingesungen. Das dissonante »Tell Me In Time« ist das Paradebeispiel für charakterstarkes Songwriting, welches das Album durch und durch prägt. Die ungewöhnlichen Wendungen, die ungewöhnlichen Melodien eines außergewöhnlichen Songschreibers lassen diese CD mit der Zeit gen Himmel wachsen. (maw)



Siehe auch:
Peter Bjorn And John

Peter Morén: The Last Tycoon

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.myspace.com/petermorn



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel