Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Gotham O.D.
(Genre »Rock«, Land »Finnland«)

 

Monochromatic
(2008, Off Records/SPV OFFCD004)

Fast ein Jahr nach dem Veröffentlichungstermin im heimischen Finnland Ende August 2007 erreicht Gotham O.D.s »MONOCHROMATIC« nun auch deutsche Plattenläden. Der Titel des Langspieldebüts beschreibt den Sound der 2003 in Pieksämäki gegründeten Truppe ziemlich gut: Das Quintett bewegt sich knappe 50 Minuten sich im monochromen Gothic- Rock-Sektor mit Metal-Einflüssen, jedoch ohne Kuschelsongs und kitschbefreit. Die Nordmannen balancieren gekonnt zwischen dramatischen und harten Passagen, zeigen ein gutes Gespür für Melodien und Arrangements. Wohldosierter Keyboardeinsatz sowie Sänger Ilkkas angenehme, natürlich tiefe Stimme garantieren gemeinsam mit einer kühlen Produktion die angemessen düstere Stimmung. Juusos knackige Gitarrenriffs verpassen den Stücken das richtige Maß Härte.

Wieso bricht der Rezensent trotz all dieser Pluspunkte nicht in Begeisterungsstürme aus? Nun, vielleicht ist die Scheibe ein Tick zu massentauglich, zu monochrom, zu kurzlebig. Es wäre mehr draus geworden, hätten die Finnen ihre guten Ansätze weiter ausgebaut, wie in »Lucyfer«, im rockigen Opener »My Day Of Reckoning« oder im eingängigen »For I Have Sinned«. Das solide Debüt von Gotham O.D. könnte Liebhabern des Dunkel-Genres, zwischen 69Eyes und To/Die/For, dennoch gefallen. (nat)



Siehe auch:
The 69 Eyes
To/Die/For

 Gotham O.D.: Monochromatic



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel