Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Hepa Halme
(Genre »Jazz«, Land »Finnland«)

 

Prospektor
(2008, Dogsoul Music PRECD 011)

Am Anfang zwitschern nur die Vögel. Dann taucht daraus ein Holzbläsermotiv auf, neckisch, von einer kleinen Trommel spielerisch begleitet. Das Arrangement wird immer dichter, bis es plötzlich abbricht, und nur die Vögel übrigbleiben. Holzbläser Hepa Halma und seine sechsköpfige Band bauen auf diese Weise sehr eingängigen, aber ebenso komplexen und manchmal verschrobenen Jazz. Das ist ebenso lässig wie durchdacht, ebenso auf Melodien ausgerichtet wie auf deren Verwischung durch Schichtung und Verknotung.

Das wir jedoch nie anstrengend oder lästig: Irgendwo kommt immer ein Beat her, der plötzlich mal so losmarschiert und die Band zum Improvisieren wie in einer nächtlichen Kellersession anregt. Der rauchige Klang von Querflöten und Klarinetten, der sich durch alle der versponnenen Arrangements zieht, sorgt genau für die kleine Dosis Beklopptheit, an der man finnischen Jazz oft erkennt – und warum man ihn liebt. Auch wenn diese CD kein Meisterstück dieser Gattung ist: Spafl macht sie trotzdem. Und regt das Hirn an. Was will man mehr. (sep)



Siehe auch:
Hepa Halme Prospekt

Hepa Halme: Prospektor



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel